Kino-Check

Kino-Zeit mit der Mistress America und Brangelina

von

Bevor «Star Wars» die Kinos unsicher macht, ist es Zeit für «Heidi», «Der kleine Prinz» und Angelina Jolies Eitelkeitsprojekt «By the Sea».

«Knock Knock»
Architekt Evan (Keanu Reeves), hingebungsvoller Ehemann und Vater, genießt über das Wochenende einige ruhige Stunden zu Hause, während seine Frau Karen (Ignacia Allamand) und die Kinder im Strandurlaub sind. Als er nachts den attraktiven Freundinnen Genesis (Lorenza Izzo) und Bel (Ana De Armas) Zuflucht vor einem Unwetter gewährt, ahnt er nicht, dass er sich auf ein ebenso verführerisches wie tödliches Katz-und-Maus-Spiel eingelassen hat. Denn die beiden Femmes fatales sind an weitaus mehr als nur an einem nächtlichen Liebesabenteuer mit ihm interessiert. Gerade als Evan glaubt, die beiden kaltblütigen Ladies los zu sein, kehren Genesis und Bel zurück, um seinem beschaulichen Leben den endgültigen Todesstoß zu verpassen …

OT: «Knock Knock»
Regie: Eli Roth
Drehbuch: Eli Roth, Guillermo Amoedo, Nicolas López
Darsteller: Keanu Reeves, Lorenza Izzo, Ana de Armas

Hier geht es zur Quotenmeter.de-Review dieses Thrillers!

«Der kleine Prinz»
Ein exzentrischer und doch liebenswerter Tüftler und ehemaliger Pilot lernt ein kleines Mädchen kennen, das erst vor kurzem mit seiner sehr erwachsenen Mutter ins Nachbarhaus gezogen ist. Durch ein Buch und die Zeichnungen des Fliegers erfährt das Mädchen, wie er einst in der Wüste notlanden musste und dort den kleinen Prinzen kennenlernte, einen seltsamen Jungen von einem entfernten Planeten. Die Erlebnisse des Fliegers und die Geschichte des kleinen Prinzen, der andere Welten bereist, lässt das kleine Mädchen und den Flieger sich miteinander anfreunden und gemeinsam erleben die beiden ein außergewöhnliches Abenteuer. Auf diese Weise lernt das Mädchen seine Fantasie einzusetzen und sich wieder wie ein normales Kind zu verhalten, das durch die strengen Regeln seiner Mutter schon fast vergessen hat, wie das eigentlich geht…

OT: «Le Petit Prince»
Regie: Mark Osborne
Drehbuch: Irena Brignull, Bob Persichetti

Hier geht es zur Quotenmeter.de-Review dieses Animationsfilms!

«Dark Places – Gefährliche Erinnerung»
Libby Day (Charlize Theron) war erst sieben Jahre alt, als der grauenvolle Übergriff auf Ihre Familie stattfand. Als ihre Mutter Patty (Christina Hendricks) und ihre beiden Schwestern dabei umgebracht wurden. Als ihre Zeugenaussage ihren Bruder Ben (Corey Stoll) hinter Gitter brachte. Jetzt, 25 Jahre später, ist aus Libby Day eine verbitterte, einsame Frau geworden, deren Leben eigentlich keines mehr ist. Doch inzwischen gibt es eine Gruppe von Menschen, die an der Schuld ihres Bruders zweifeln. Libby muss noch einmal ihre Vergangenheit aufrollen: Was hat sie in jener verhängnisvollen Nacht wirklich gesehen? Ihre Erinnerungen bringen sie in Lebensgefahr – so wie damals.

OT: «Dark Places»
Regie und Drehbuch: Gilles Paquet-Brenner
Darsteller: Charlize Theron, Nicholas Hoult, Christina Hendricks, Chloë Grace Moretz, Tye Sheridan, Sterling Jerins, Corey Stoll



«By the Sea»
Die Küste Frankreichs ...
Zur Mitte der 70er Jahre. ...
Der amerikanischen Schriftsteller Roland (Pitt) und seine wunderschöne Frau Vanessa (Jolie Pitt) verbringen den Sommer in einem ruhigen, malerischen Badeort.
Während sie Zeit mit anderen Urlaubern, wie dem frisch verheirateten Paar Lea und François, und den Einheimischen Michel und Patrice verbringen, beginnt das Paar, sich den ungelösten Problemen ihres eigenen Lebens zu stellen.
So beginnt eine Reise der Emotionen, die dazu führt, dass beide sich selbst wieder näher kommen.

OT: «By the Sea»
Regie und Drehbuch: Angelina Jolie Pitt
Darsteller: Angelina Jolie Pitt, Brad Pitt



«Heidi»
Die glücklichsten Tage ihrer Kindheit verbringt das Waisenmädchen Heidi zusammen mit ihrem eigenbrötlerischen Großvater, dem Almöhi, abgeschieden in einer einfachen Hütte in den Schweizer Bergen. Zusammen mit ihrem Freund, dem Geißenpeter, hütet sie die Ziegen des Almöhi und genießt die Freiheit in den Bergen in vollen Zügen. Doch die unbeschwerte Zeit endet jäh, als Heidi von ihrer Tante Dete nach Frankfurt gebracht wird.
Dort soll sie in der Familie des wohlhabenden Herrn Sesemann eine Spielgefährtin für die im Rollstuhl sitzende Tochter Klara sein und unter der Aufsicht des strengen Kindermädchens Fräulein Rottenmeier lesen und schreiben lernen. Obwohl sich die beiden Mädchen bald anfreunden und Klaras Großmutter in Heidi die Leidenschaft für Bücher erweckt, wird die Sehnsucht nach den geliebten Bergen und dem Almöhi immer stärker …

OT: «Heidi»
Regie: Alain Gsponer
Drehbuch: Petra Volpe
Darsteller: Anuk Steffen, Bruno Ganz, Isabelle Ottmann, Quirin Agrippi, Katharina Schüttler


«Mistress America»
Tracy (Lola Kirke), eine einsame College-Anfängerin in New York, muss sich enttäuscht eingestehen, dass sich ihre Erwartungen auf ein aufregendes Uni-Leben samt eines schicken urbanen Lifestyles bisher nicht erfüllt haben. Doch als sie ihrer zukünftigen Stiefschwester Brooke (Greta Gerwig), einer unternehmungslustigen Großstädterin und Times Square-Bewohnerin begegnet, ist Tracys Frust bald wie weggeblasen – und sie lässt sich zunehmend fasziniert in den Bann der umtriebigen Brooke und ihrer herrlich verrückten Pläne ziehen.

OT: «Mistress America»
Regie: Noah Baumbach
Drehbuch: Noah Baumbach, Greta Gerwig
Darsteller: Greta Gerwig, Lola Kirk, Heather Lind, Cindy Cheung

Kurz-URL: qmde.de/82512
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAdam Sandler - Das Enfant Terrible der Hollywoodkomödienächster ArtikelDie Trailerschau: Out of the Shadows

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Brett Eldredge live in Deutschland
Im Januar 2020 kommt Brett Eldredge für zwei Konzerte nach Deutschland. Der mit Gold und Platin ausgezeichnete Sänger und Songschreiber Brett Eldre... » mehr

Werbung