Quotennews

Heiligabend: Trickfilm mäßig gefragt

von

Am Mittwochabend setzte VOX auf die Pixar-Erfolgsfilme «Toy Story» und «Toy Story 2» und erreichte damit, genau wie RTL mit einem «Ice Age»-Special, nur magere Werte.

Während der 24. Dezember gemeinhin mit Besinnlichkeit in Verbindung gebracht wird, konzentriert sich das Fernsehprogramm an diesem Abend schon seit einigen Jahren vor allem auf Filme, die das Ideal ganz bewusst durchbrechen. Während Bruce Willis in «Stirb langsam»  lebensgefährliche Weihnachten erlebt, erweisen sich «Die Gremlins» als gruseliges Geschenk – und auch die Erlebnisse von «Kevin – Allein zu Hause» dürften nicht dem entsprechen, was sich die Mehrzahl der Fernsehenden für die eigenen Festtage erhofft. VOX setzte am Mittwochabend mit «Toy Story»  und «Toy Story 2»  auf kindgerechten Trickfilm, wurde dafür aber, ähnlich wie RTL mit «Ice Age – Eine coole Bescherung» nur sehr bedingt entlohnt.

Ab 18.50 Uhr schalteten 0,43 Millionen und 2,9 Prozent auf VOX den ersten abendfüllenden Trickfilm von Pixar an, bei den Werberelevanten wurden 0,26 Millionen und 5,2 Prozent gemessen. Zur besten Sendezeit kam «Toy Story 2» im direkten Anschluss nur auf 0,34 Millionen und 1,7 Prozent insgesamt. Mit 0,21 Millionen und 2,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen blieb der Film auch in dieser Zuschauergruppe deutlich unter dem Senderschnitt.

Auf RTL wurde ab 19.45 Uhr das halbstündige Special «Ice Age – Eine coole Bescherung» gezeigt, das 1,18 Millionen und 7,4 Prozent ab drei Jahren ansprach. Bei den Jungen wurden 0,65 Millionen gemessen, die einem Marktanteil von 12,1 Prozent in der Zielgruppe entsprachen. Der Tochtersender RTL II zeigte mit «Das letzte Einhorn»  einen Zeichentrickfilm von 1982 und scheiterte nur denkbar knapp am Senderschnitt; bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 0,47 Millionen und 6,3 Prozent angelockt, insgesamt sahen 0,68 Millionen und 3,4 Prozent zu.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/75344
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelProSieben: «Stirb langsam 2» auf Senderschnittnächster ArtikelPrimetime-Check: Mittwoch, 24. Dezember 2014

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung