US-Fernsehen

FOX adaptiert österreichische Comedy «Braunschlag»

von

Ein Put Pilot-Commitment schloß das Network für die Serie ab. Mehrere Studios konkurrierten um das Format, in dem nun Rob Riggle die Hauptrolle spielen soll.

Besser spät als nie: Nach einem intensiven Wettbieten, sicherte sich FOX bereits tief in der Herbstsaison die Rechte an einer Adaption der Comedy-Serie «Braunschlag»  aus Österreich, so Deadline. Auch für den ORF ist der Pitch höchsterfreulich. 2011 sendete der Österreichische Rundfunk die acht Episoden umfassende erste Staffel, die sich um die namensgebende und fiktive Marktgemeinde dreht. Das Örtchen nahe der tschechischen Grenze ist pleite, der Bürgermeister liegt vor dem Scherbenhaufen seiner Ehe und dessen Tochter will nur an sein Geld. Gemeinsam mit einem Freund heckt er den Plan aus, eine Marienerscheinung zu inszenieren. Daraufhin spülen Unmengen von Touristen Geld in die Ortskasse. Doch dieses Ereignis bringt auch Probleme mit sich: Die Einheimischen verhalten sich angesichts der Erscheinung nahezu fanatisch und auch der Vatikan mischt sich ein.

Als Put Pilot-Commitment sicherte sich FOX das Format. Das bedeutet, der Sender ist vertraglich dazu verpflichtet den Piloten auszustrahlen. Der Serieneinkauf könnte auch die Folge der zahlreichen FOX-Flops sein. Der Sender muss umdenken und unbeliebte Formate wie «Red Band Society» oder «Mulaney» wohl bald ersetzen. Noch trägt das Format keinen Namen, hinter der Produktion stehen aber 20th Century Fox und Principato-Young Entertainment, das zuletzt auch «Black-ish» stemmte.

Den Job des Showrunners übernimmt Steve Hely («The Office»). Rob Riggle, der für das Projekt bestätigt wurde und wohl die Rolle des Bürgermeisters übernimmt, fungiert zusammen mit Hely, neben Tariq Jalil, Peter Principato und Paul Young, als Executive Producer. Jalil brachte das Format zu Principato-Young Entertainment, die Riggle für die Sendung verpflichteten. Daraufhin zog die Serie das Interesse mehrerer Parteien auf sich. Letzten Endes erhielten 20th TV und FOX den Zuschlag. Hely, der bei 20th TV unter Vertrag steht, wurde mit dem Schreiben des Drehbuchs beauftragt.

Kurz-URL: qmde.de/74541
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDas Erste: Auch Gauner-Serie startet im Januarnächster ArtikelDie Kino-Kritiker: «Keine gute Tat»
Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung