Köpfe

Jochen Starke verlässt RTL II, Andreas Bartl kommt

von

Bereits in zwei Wochen wird es in München zu einem Stühlerücken kommen.

Am Sonntagabend überraschte das Münchener Unternehmen RTL II mit einer Personalrochade, denn RTL II-Geschäftsführer Jochen Starke verlässt das Unternehmen nach über 20 Jahren in rund zwei Wochen. „Ein besonderer Dank gilt meinen Kolleginnen und Kollegen für viele spannende gemeinsame Jahre. Ebenso geht mein Dank auch an die Gesellschafter für ihr Vertrauen. Nach über 20 Jahren bei RTL II ist es nun an der Zeit für mich, ein neues Kapitel aufzuschlagen. Ich werde mich erst einmal meiner jungen Familie widmen. Ich wünsche dem Sender und meinen Kollegen weiterhin viel Erfolg“, teilte Jochen Starke in seinem Statement mit.

Starke kann mit seiner Arbeit sehr zufrieden sein, denn unter seiner Leitung punktete die Fernsehstation gleich mehrfach. Zum einen starteten in den vergangenen Jahren zahlreiche neue TV-Sender, die um Marktanteile mitbuhlen. RTL II konnte seine Marktanteile allerdings sogar noch leicht steigern. Außerdem baute er das Programm grundlegend um und konzentrierte sich auf eigenproduzierte Inhalte. Das hat den Vorteil, dass das Unternehmen die Gebühren für Lizenzkosten massiv reduzieren konnte. Die Leuchttürme der Daytime, «Berlin – Tag & Nacht» und «Köln 50667», weisen mit den Nachmittags-Reruns sogar gute Werte auf.

Bereits zum 1. Juni 2014 übernimmt Andreas Bartl das Steuer. Der erfahrende Medienunternehmer startete seine TV-Karriere im Jahr 1990 bei ProSieben, wechselte zu kabel eins, ehe er im Jahr 2005 ProSieben in einer Quotenkrise übernahm. Prominenteste Aktion war unter anderem die Verlegung der «Simpsons» zurück in die Primetime. Nachdem er bei der ProSiebenSat.1-Gruppe ausstieg, arbeitete er seit 2014 als selbständiger Medienunternehmer.

Anke Schäferkordt, die Vorsitzende der RTL II-Gesellschafter, teilte mit: „Im Namen aller Gesellschafter von RTL II möchte ich mich bei Jochen Starke für seine Leistungen in der Führung des Senders bedanken und wünsche ihm für seine berufliche Zukunft alles Gute. Ich freue mich, dass mit Andreas Bartl ein versierter und kreativer TV-Experte die Leitung von RTL II übernimmt, der sowohl über eine profunde Kenntnis der deutschen Medienlandschaft als auch über eine langjährige Programmerfahrung verfügt.

„Ich freue mich auf RTL II!“, so Andreas Bartl, „diesen immer wieder innovativen und gut positionierten TV-Sender zu führen, ist eine äußerst spannende Aufgabe.“ Recht hat er, denn RTL II brachte mit «Popstars» das Genre Castingshows ins Fernsehen und setzte als erster Sender auf Reality-Sendungen.

Kurz-URL: qmde.de/70799
Finde ich...
super
schade
52 %
48 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMystery im Zweiten: Sagenhaft, aber nicht sagenhaft gutnächster ArtikelPopcorn und Rollenwechsel: Wo ist die Loge?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Hannah Montana Prequel
Billy Ray Cyrus spricht über eine mögliches Hannah Montana Prequel. Die Fernsehserie "Hannah Montana" gehört zu den erfolgreichsten Disney-Fernsehs... » mehr

Werbung