TV-News

Verlässt auch Böhmermann die «Lateline»?

von

Nach Holger Klein könnte der Call-In-Talk ein weiteres beliebtes Gesicht verlieren: Jan Böhmermann gab nun auf seiner Facebook-Plattform seinen Rückzug bekannt. Update Fr, 09.50 Uhr

Infos zur «Lateline»

Die Talkshow wird seit dem 12. April 2010 viermal wöchentlich auf insgesamt sieben Jugendwellen der ARD ausgestrahlt. Erst im November 2012 kam sie erstmals als «Lateline Tour» ins Fernsehen auf EinsPlus, stets moderierte dabei Jan Böhmermann. Sollte dieser in der kommenden Woche tatsächlich abtreten, hätte er insgesamt 17 im TV gezeigte Ausgaben präsentiert.
Spätestens nach dem Abgang von Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf zum großen ProSieben ist Jan Böhmermann das wohl bekannteste Gesicht der kleinen und aus Sicht der Einschaltquoten weitgehend irrelevanten Spartensender. Bei der aktuell auf diversen Radio-Stationen und EinsPlus ausgestrahlten «Lateline» steht sein Abgang nun allerdings unmittelbar bevor - zumindest, wenn man einem Facebook-Eintrag des selbstironischen Moderators Glauben schenkt.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag postete er auf seiner persönlichen Seite des sozialen Netzwerks: "Die nächste «Lateline» ist die letzte für mich. Nicht nur für dieses Jahr, sondern wirklich die letzte «Lateline». Ich habe die Show jetzt fast vier Jahre lang beinahe jeden Donnerstag gemacht. Es wird Zeit, ein paar neue Sachen auszuprobieren." Demnach könne man am 19. Dezember letztmals eine neue Folge mit ihm sehen und hören. Die Show wird ab 23:05 Uhr live aus Hamburg ausgestrahlt.

Sollte sich die Meldung bestätigen, müsste das wöchentlich montags bis donnerstags ausgestrahlte Format innerhalb weniger Wochen bereits den zweiten namhaften Abgang hinnehmen. Erst am 19. November verabschiedete sich der ebenfalls sehr beliebte Holger Klein von der Sendung. Vom ursprünglichen Ensemble wäre dann nur noch die am Mittwochabend aktive Caroline Korneli übrig, im März dieses Jahres hatte sich bereits Jens-Uwe Krause verabschiedet. Die plötzliche Abtritts-Welle überrascht auch deshalb, weil sich die «Lateline» zuvor drei Jahre lang durch beachtliche Konstanz hinsichtlich ihrer Präsentatoren auszeichnete.

Im Fall Böhmermann müssen sich Fans allerdings zumindest keine Sorgen um mangelnde mediale Präsenz machen: Seine Latenight-Show «Neo Magazin» wurde erst kürzlich von ZDFneo verlängert und auch sein Radio-Format «Sanft & Sorgfältig» soll weiterhin auf Sendung gehen: "Natürlich haben Olli Schulz und ich dazu noch weiterhin unsere gemeinsame, wöchentliche, zweistündige Quatschshow bei radioeins am Sonntag." Ein wager Hoffnungsschimmer bleibt auch aus dem Grund vorhanden, dass der Satiriker häufiger mal die eine oder andere Falschmeldung in die Welt rausposaunt - allerdings selten in einem derart ernsten Tonfall wie hier.

Update: Eine Sprecherin des Hessischen Rundfunks bestätigte die Verlaufbarung von Jan Böhmermann. Allerdings sei Termin der letzten Sendung noch nicht endgültig geklärt.

Kurz-URL: qmde.de/67911
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Sing-Off» übertrumpft «X-Factor»nächster Artikel«Cobra 11» legt zu Becks Abschied zu

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Brad Paisley feiert erfolgreiche Deutschland-Premiere in Berlin
Fans feierten den ersten Deutschland-Auftritt von Brad Paisley. Country-Star Brad Paisley hat im Rahmen seiner aktuellen Tournee erstmals einen von... » mehr

Werbung