Radio

Radio MA 2013/II: Die Gewinner & Verlierer

von

Antenne Bayern bleibt das meistgehörte Radioprogramm Deutschlands – SWR legt zu und ist wieder Zweiter. Quer durchs Land feiern die Energy-Stationen zudem Erfolge.

An der Spitze der deutschen Radios hat sich nichts geändert. Der in Ismaning beheimatete Sender Antenne Bayern ist laut Media Analyse 2013/II wieder meistgehörtes Einzelprogramm in Deutschland. Die Station gab zwar ein paar Hörer ab, liegt aber mit 1,288 Millionen weiter auf sehr starkem Niveau. Position zwei verteidigt SWR3 – der Sender legt um mehr als drei Prozent zu und hat nun 1,151 Millionen pro Stunde.

Leichte Verluste gibt es bei 1LIVE, das nun auf knapp weniger als 1,1 Millionen Zuhörer fällt. Betrachtet man die nationalen Radioketten, dann ist die Energy-Gruppe diesmal der große Gewinner. Quer über Deutschland hinweg steht ein durchschnittliches Plus von 15,6 Prozent – das sind 28.000 Energy-Hörer mehr. Besonders deutlich fallen die Zugewinne in München aus, wo man 10.000 Hörer für sich gewann. 26 Prozent mehr holte auch die Hamburger Energy-Station raus.

Die Hörerzahlen im Überblick
Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachen, Bremen
Nordrhein-Westfalen
Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Saarland
Bayern
Berlin, Brandenburg
Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
Nationale Sender

vorherige Seite « » nächste Seite

Kurz-URL: qmde.de/64962
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHBO ordert siebte Staffel «True Blood»nächster Artikel«SOKO Stuttgart» bekommt neue Kommissarin

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung