Quotennews

«ran» hat mit 96 wieder Erfolg

von

Gute Quoten für kabel eins: Das 2:2 der Slomka-Truppe gegen Enschede lief wieder gut, in Halbzeit zwei sogar mit zweistelligen Quoten.

Wenn sich diese Einschaltquoten die ganze Europa League-Saison über halten lassen, dann wäre kabel eins wohl sehr zufrieden. Um 21.05 Uhr wurde die Gruppenphase der Europa League auch für Hannover 96 angepfiffen – man gastierte in Enschede. Die erste Halbzeit holte im kabel eins-Programm 2,43 Millionen Zuschauer und acht Prozent Marktanteil. 0,96 Millionen Zuseher gehörten zu den Werberelevanten, hier kam der Privatsender auf 8,1 Prozent Marktanteil.

Wie gewöhnlich stiegen die Werte während des zweiten Durchgangs. Ab kurz nach 22.00 Uhr sahen 2,54 Millionen Menschen ab drei Jahren zu. Beim Gesamtpublikum holte «ran»  starke 11,5 Prozent, bei den Jungen wurden 10,4 Prozent gemessen. Zum Vergleich: Im angelaufenen Monat September kommt kabel eins bis dato auf durchschnittlich 5,4 Prozent.

Ab 23.05 Uhr standen dann noch eine Stunde lang Highlights und Interviews mit Matthias Killing und «ran»-Experte Bernd Schuster an. Mit 9,8 Prozent bei allen und 9,3 Prozent bei den Jungen sah es auch hier richtig gut aus. 1,21 Millionen Bundesbürger waren insgesamt noch zu später Stunde mit dabei.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/59286
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelProSieben: «Popstars» mit schwächstem Finalenächster Artikel«Mike & Molly» rechtfertigen Absetzung

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung