England

Trotz Lockerungen: Kinos in England bleiben wohl geschlossen

von

Angestellte der Boris-Johnson-Regierung teilten mit, dass Kinos und Theater wohl erst im Mai wiedereröffnet werden.

In Deutschland öffnen am heutigen Montag in zehn Bundesländern wieder die Schulen, ein erster Schritt zurück zur heißersehnten Normalität nach der Pandemie. Ob der Schritt zum richtigen Zeitpunkt kommt muss abgewartet werden, schließlich scheint die Corona-Mutation erst am Anfang zu stehen, weshalb Gesundheitsexperte Karl Lauterbach vom Beginn der dritten Welle spricht. In England soll ebenfalls gelockert werden. Deshalb tritt der britische Premierminister Boris Johnson am Montagabend vor die Presse, um seine Pläne des „vorsichtigen, aber unwiderrufbaren“ Ausstieg vorzustellen. Demnach sollen ab 8. März, also in 14 Tagen, erste Lockerungen in Kraft treten.

Diese Phase eins betrifft vor allem die Schulen, die dann wieder langsam öffnen sollen. Phase zwei soll ab 29. März in Kraft treten. Dann sollen einzelne Outdoor-Sportaktivitäten für Erwachsene wieder erlaubt sein. Unwahrscheinlich dagegen ist, dass Unterhaltungsstätten wie Kinos oder Theater im März wiedergeöffnet werden. Wie das Fachblatt ‚Variety‘ von leitenden Angestellten in Erfahrung brachte, wird damit gerechnet, dass diese Veranstaltungsorte im Mai wiedereröffnet werden.

Ab dem 29. März wird erwartet, dass die Menschen ihre Gebiete verlassen dürfen, obwohl weiterhin geraten wird möglichst zu Hause zu bleiben. Auch Übernachtungen werden nicht empfohlen. Die Film- und Fernsehproduktionsindustrie ist davon nicht betroffen, da es gestattet wurde, die verschiedenen Reglementierungen unter strengen COVID-sicheren Protokollen zu durchlaufen. „Wer nicht von zu Hause aus arbeiten kann, sollte weiterhin an seinen Arbeitsplatz reisen. Dies deckt alle Aspekte des Film- und Fernsehproduktionsprozesses ab“, heißt es im Protokolldokument der British Film Commission. Es beinhaltet Reisen zu Arbeitszwecken innerhalb Englands und international. Ein Aufenthalt in einem Hotel zu Arbeitszwecken ist gestattet. Die Dreharbeiten können weiterhin in den Räumlichkeiten von Unternehmen stattfinden, die aufgrund der Sperrung für die breite Öffentlichkeit geschlossen sind. Dies schließt die Arbeit an Filmen und Fernsehprogrammen ein.

In Schottland, Nordirland und Wales herrschen eigene Lockdown-Regelungen und es bestehen eigene Pläne zur Lockerung, allerdings wird erwartet, dass diese Pläne mit denen in England weitestgehend übereinstimmen. Die britische Regierung beabsichtigt, jedem Erwachsenen ab 50 Jahren bis zum 15. April die erste Dosis des Impfstoffs und jedem Erwachsenen im Land bis Juli zu verabreichen. Ein Drittel aller Erwachsenen im Land hat bereits ihre ersten Dosen erhalten.

Kurz-URL: qmde.de/125019
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Sonntag, 21. Februar 2021nächster ArtikelKlimawandel: Thementag beim WDR
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Dale Watson mit neuem Album
"The Memphians" - das neue Album von Dale Watson wird rein instrumental. Die Idee und Inspiration für die Titel des neuen Albums fand Dale Watson n... » mehr

Werbung