US-Fernsehen

«Sexy Beast»-Adaption landet bei Paramount auf dem Müll

von

Das Branchenblatt ‚Variety‘ hat herausgefunden, dass die Filmadaption keine Zukunft hat.

Die geplante Serienadaption des US-Spielfilmes «Sexy Beast» kommt bei Paramount Network nicht voran. Das Format könnte wohl komplett verschrottet werden. Noch im vergangenen Jahr erteilte der Unterhaltungssender einen Auftrag über zehn Episoden. Aufgrund von Budgetkürzungen im Zuge der Fusion von Viacom und CBS könnte es nun zu einem finalen Cut kommen.

Die Serie aus dem Hause Paramount Television und Anonymous Content war zum Zeitpunkt der Fusion noch damit beschäftigt, die Drehbücher zu beenden. Immerhin gebe es noch die Pläne, die Serie an andere Abnehmer zu verkaufen.

«Sexy Beast» basiert auf dem gleichnamigen Film aus dem Jahr 2000. Die Serie sollte die Entstehungsgeschichte von Gal Dove (im Film von Ray Winstone verkörpert) erzählen, einem genialen Dieb, der in dem verführerischen Wahnsinn der Londoner Verbrecherwelt während der 1990er Jahre lebt.

Mehr zum Thema... Sexy Beast
Kurz-URL: qmde.de/119811
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Emily in Paris» wechselt zu Netflixnächster ArtikelIdris Elba geht zu Apple
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Linda Feller Videodreh wird zum Freundestreff
Freunde drehen mit Linda Feller das Musikvideo zur Single "Ab Jetzt". In diesem Jahr feiert Linda Feller 35-jähriges Jubiläum, und die Vorbereitung... » mehr

Werbung