TV-News

Für die Fellas: Sat.1 reanimiert «Promis Privat»

von   |  1 Kommentar

Das ursprüngliche Format holte für Sat.1 nur katastrophale Quoten. Weil ein Zusammenschnitt nach «Promis unter Palmen» ein Erfolg war, gibt’s neue Ausgaben.

Sat.1-Chef Kaspar Pflüger, der seit fast fünf Jahren die Geschicke von Sat.1 leitet, wird bereits das vierte Mal «Promis Privat» auf Sendung schicken. Die bisherige Vita des Formats gleicht allerdings ein Alptraum. Erstmals liefen im November und Dezember 2018 die ersten 15 Ausgaben, die im Schnitt nur 6,1 Prozent bei den Werberelevanten holten. Ein halbes Jahr später gab es 25 neue Episoden, bevor das Format abgesetzt wurde.

Sat.1 fuhr am werktäglichen Vorabend nur 4,1 Prozent Marktanteil ein. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden gerade einmal 170.000 Menschen verbucht. Da aber zwei Best-Ofs im Anschluss an der Sat.1-Erfolgsshow «Promis unter Palmen» mit Matthias und Hubert Fella 2,03 und 1,72 Millionen Fernsehzuschauer anlockte und bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Fernsehzuschauern 17,8 und 13,4 Prozent Marktanteil holte, lässt Sat.1 das Geld für neue Folgen springen.

In den vergangenen Tagen haben Matthias und Hubert Fella viel Zeit bei bestem Urlaubswetter in Frickenhausen verbracht und mehrere Camping-Versionen getestet. Die Beiden, die in Hammelburg wohnen, zelteten zunächst am Main, besuchten einen Reiterhof, gingen Paddeln und schließlich übernachteten sie in einem Holzfass. „Eigentlich sind wir ja überhaupt keine Camper", erzählt Matthias Fella der Regionalzeitung „Main-Post“. "Ich glaube, ich war 13, als ich das letzte Mal auf einem Campingplatz war."

Die neuen Folgen werden von Gabor Vago gedreht. Der Realisator arbeitete mit den Beiden schon bei der VOX-Sendung «Hot oder Schrott» zusammen. Während Sat.1 noch nicht mitteilen wollte, wann die neuen «Promis Privat»-Ausgaben zu sehen sein werden, plauderte die Produktion die Pläne des Senders aus. Die Folgen laufen Mitte August und könnten vermutlich im Anschluss an die 20.15 Uhr-Ausgaben von «Promi Big Brother» gesendet werden.

Kurz-URL: qmde.de/119693
Finde ich...
super
schade
18 %
82 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBen Affleck und die wilde Trailerschaunächster Artikel«Verliebt in Berlin» & «Burn Notice»: Die morgendlichen Hits bei Nitro und sixx
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Kingsdale
11.07.2020 16:02 Uhr 1
Es wird immer Schlimmer. Kein Land auf der Welt (selbst die USA nicht) verwurstet seine C bis Z-Promies so wie deutschlands TV-Sender RTL und Sat.1. Ob in sinnlosen Spielshows, dümmlichen Talkshows, uninteressanten Datingshows usw. usw. Es ist nur noch Lächerlich.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Artemis Fowl»

Anlässlich des deutschen Disney+-Starts von «Artemis Fowl» verlost Quotenmeter.de zwei Fanpakete. » mehr


Surftipps

Martin Perkmann, Andreas Cisek & Chris Kaufmann veröffentlichen Song Sterne
Andreas Cisek, Martin Perkmann & Chris Kaufmann veröffentlichen Nachfolgesong "Sterne". Mit "Sterne" erscheint heute der zweite Song aus der gemein... » mehr

Werbung