TV-News

Der Deutsche Fernsehpreis 2020: Die Nominierungen

von   |  6 Kommentare

Vorab hieß es, dass der «Deutsche Fernsehpreis» dieses Jahr so breit aufgestellt sei wie nie zuvor. Nun stehen die Nominierungen fest – und Fernsehende sowie die Branche können selber urteilen, ob das Versprechen eingehalten wurde.

Es ist so weit: Die Jury des Deutschen Fernsehpreises hat über die diesjährigen Nominierungen in den fiktionalen Kategorien sowie in den Bereichen Unterhaltung, Information und Sport entschieden. Berücksichtigt wurden lineare TV-Programme und Inhalte der großen Streaming-Anbieter, die zwischen Januar 2019 und April 2020 ausgestrahlt worden sind. Das ZDF räumt die meisten Nominierungen ab, die Mediengruppe RTL bringt es insgesamt auf 19 Nominierungen.

Fiktion


Bester Fernsehfilm
- «Bist du glücklich?» (ARD/HR)
- «Eine harte Tour» (ARD/WDR/Roxy Film/Mestiere Cinema)
- «Endlich Witwer» (ZDF/Bavaria Fiction)
- «Ein Dorf wehrt sich» (ZDF/ORF/Arte/Hager Moss Film/Mona Film)
- «Tatort: Murot und das Murmeltier» (ARD/HR)

Bester Mehrteiler
- «Preis der Freiheit» (ZDF/Gabriela Sperl Produktion/W&B Television/Wilma Film)
- «Die Neue Zeit» (ZDF/Arte/zero one film/Constantin Television/Nadcon Film)
- «Unorthodox» (Netflix/Studio Airlift/Real Film Berlin)

Beste Drama-Serie
- «Babylon Berlin» (ARD/ARD Degeto/Sky/WDR/X Filme Creative Pool/Beta Film) 3. Staffel
- «Bad Banks» (ZDF/Arte/Letterbox Filmproduktion/IRIS Productions) 2. Staffel
- «Druck» (ZDFneo/funk/Bantry Bay)
- «MaPa» (Joyn/RBB/Readymade Films/Beta Film)
- «Der Pass» (Sky/W&B Television/epofilm)

Beste Comedy-Serie
- «Frau Jordan stellt gleich» (ProSieben/Joyn/W&B Television/SevenPictures Film)
- «How to Sell Drugs Online (Fast)» (Netflix/btf),
- «Think Big!» (SAT.1/ITV Studios Germany)
- «Hindafing» (BR/Arte/NEUESUPER)
- «Warten auf'n Bus» (RBB/Senator Film)

Beste Schauspielerin
- Barbara Auer, «Preis der Freiheit» (ZDF/Gabriela Sperl Produktion/W&B Television/Wilma Film)
- Jasna Fritzi Bauer, «Rampensau» (VOX/UFA Serial Drama),
- Shira Haas, «Unorthodox» (Netflix/Studio Airlift/Real Film Berlin)
- Katharina Marie Schubert, «Tatort: Anne und der Tod» (ARD/SWR)
- Laura Tonke, «Bist du glücklich?» (ARD/HR)

Bester Schauspieler
- Joachim Król, «Endlich Witwer» (ZDF/Bavaria Fiction) und «Preis der Freiheit» (ZDF/Gabriela Sperl Produktion/W&B Television/Wilma Film)
- Barry Atsma, «Bad Banks» (ZDF/Arte/Letterbox Filmproduktion/IRIS Productions)
- Felix Kramer und Ronald Zehrfeld für «Warten auf'n Bus» (RBB/Senator Film)
- Nicholas Ofczarek, «Der Pass» (Sky/W&B Television/epo-film)
- Ulrich Tukur, «Tatort: Murot und das Murmeltier» (ARD/HR)

Beste Regie Fiktion
- Cyrill Boss und Philipp Stennert, «Der Pass» (Sky/W&B Television/epo-film)
- Isabel Kleefeld, «Eine harte Tour» (ARD/WDR/Roxy Film/Mestiere Cinema)
- Pia Strietmann, «Endlich Witwer» (ZDF/Bavaria Fiction)

Bestes Buch Fiktion
- Ralf Husmann, «Frau Jordan stellt gleich» (ProSieben/Joyn/W&B Television/SevenPictures Film)
- Dominique Lorenz, «Eine harte Tour» (ARD/WDR/Roxy Film/Mestiere Cinema)
- Susanne Schneider, «Winterherz – Tod in einer kalten Nacht» (ZDF/Hager Moss Film)

Beste Kamera Fiktion
- Philip Peschlow, «Der Pass» (Sky/W&B Television/epo-film)
- Morten Søborg, «Preis der Freiheit» (ZDF/Gabriela Sperl Produktion/W&B Television/Wilma Film)
- Ngo The Chau, «Bad Banks» (ZDF/Arte/Letterbox Filmproduktion/IRIS Productions)

Bester Schnitt Fiktion
- Alexander Berner, Claus Wehlisch und Antje Zynga, «Babylon Berlin» (ARD/ARD Degeto/Sky/WDR/X Filme Creative Pool/Beta Film)
- Barbara Brückner, «Tatort: Anne und der Tod» (ARD/SWR)
- Marc Schubert, Alex Kutka, Rainer Nigrelli und Christoph Cepok, «How to Sell Drugs Online (Fast)» (Netflix/btf)

Beste Musik Fiktion
- Annette Focks, «Lotte am Bauhaus» (ARD/MDR/ARD Degeto/SWR/UFA Fiction/MIA Film)
- Martina Eisenreich, «Endlich Witwer» (ZDF/Bavaria Fiction) und «Spreewaldkrimi: Zeit der Wölfe» (ZDF/Aspekt TelefilmProduktion)
- Sophie Hunger und Tina Pepper, «Rampensau» (VOX/UFA Serial Drama)

Beste Ausstattung Fiktion
- Szenenbildnerin Silke Fischer und Kostümbildnerin Justine Seymour, «Unorthodox» (Netflix/Studio Airlift/Real Film Berlin)
- Uli Hanisch (Szenenbild) und Pierre-Yves Gayraud (Kostüm), «Babylon Berlin» (ARD/ARD Degeto/Sky/WDR/X Filme Creative Pool/Beta Film)
- Tilman Lasch, «Preis der Freiheit» (ZDF/Gabriela Sperl Produktion/W&B Television/Wilma Film)

vorherige Seite « » nächste Seite

Kurz-URL: qmde.de/118854
Finde ich...
super
schade
61 %
39 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNickelodeon, MTV und Comedy Central zieht es zu joynnächster ArtikelKosteneinsparung: Radiosender setzen MA-Befragung aus
Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
Kingsdale
04.06.2020 15:37 Uhr 1
Ohje, guck sich einer das an? Da ist wirklich nicht wirklich was Tolles dabei. Sogar Vieles von dem (zumindest ich) noch nie was gehört, geschweige gesehen habe. Aber mal ehrlich, wem interessiert eigentlich noch solch ein Preis, der weder was mit Einschlatquoten noch von den Zuschauern gewählt wird?Solch ein Jury-Preis ist nun wirklich nicht mehr Zeitgemäß, aber auch irgendwie typisch Deutsch. Es wird einen etwas Vorgesetzt, was man einfach so hinnehmen muss.
AlphaOrange
04.06.2020 17:39 Uhr 2

Oscars?! Emmys?! Grammys?! WTF?!



Typisch deutsch.
Vittel
04.06.2020 17:58 Uhr 3
Ich merke mal wieder, wie alt ich doch geworden und wie sehr ich aus dieser Mediengeschichte raus bin.



Aus der gesamten Liste sagt mir

Babylon Berlin (gesehen, super), Bad Banks (noch nicht gesehen aber geplant) und Joachim Król (guter Schauspieler)

was.
Wolfsgesicht
04.06.2020 19:12 Uhr 4
Witzig wärs wenn man mit dem Satz "Die Nominierten für den zweitwichtigsten Fernsehpreis (nach dem Quotenmeter Fernsehpreis) stehen fest. " beginnen würde. :')
Sentinel2003
04.06.2020 19:43 Uhr 5
Nee, Vittel, keineswegs ;) , ich gucke seit Ewigkeiten alle Verleihungen, die es im deutschen Fernsehen gibt!! Ja, ich bin 53 und wahrscheinlich auch schon in einer Generation, die mit diesen Verleihungen aufgewachsen ist!





Übrigens, da es ja anscheinend auch hier noch imer viele User gibt, die mit deutschen Serien und auch Filmen noch immer nichts mit anfangen können: ich habe gestern auf zdf_ neo eine Wdhlg des Krimi's aus 2018 "Das Ende der Wahrheit" gesehen mit Ronald Zehrfeld, ganz krass gut gemachter Action Film!!! Dazu habe ich vor einigen Monaten auch mit ihm und der wunderbaren Laura Tonke in der ARD den "Trennungs" Film "Bist du glücklich"!!
Dieter68
04.06.2020 21:26 Uhr 6
LEUTE, so eine Auswahl von einer Jury ist IMMER streitbar, aber ich sehe das immer als Aufgabe und Herausforderung. Und genau dieses erweitert den Horizont! Ja, da sind Beiträge oder Themen dabei, die interessieren nicht ... so what! Aber einen Blick hinein oder auf die Inhaltsangabe ist doch sehr leicht und tut nicht weh.

Mein großer Favorit ist zum Beispiel "Unorthodox" (Mehrteiler / Schaupielerin), aber ich werde mich auch über die anderen Nominierten informieren.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr


Surftipps

Nashville Live-Show wird verschoben
"Nashville Live!" kommt erst 2021 nach Deutschland und in die Schweiz. Die Deutschland-Tournee von NASHVILLE LIVE!, die ursprünglich vom 06. Novemb... » mehr

Werbung