Vermischtes

Mehr Fußballstatistiken: Sky bietet neue Live-Analysen von Amazon an

von

Der Startschuss des neuen Service fällt schon am Dienstag beim Topspiel – wird aber auch darüber hinaus die Sky-Sport-Sendungen bereichern. Datenlieferant ist eine Amazon-Tochter.

Eine tiefere Integration von Fußballstatistiken hat der Bezahlsender Sky in seine Sky-Bundesliga-Sendungen schon vor einigen Wochen versprochen. Mit dem Spitzenspiel der Rückrunde, Dortmund gegen Bayern (Dienstag ab 18.30 Uhr), fällt hier nun der Startschuss. Genauer gesagt handelt es sich dabei um „Bundesliga Match Facts powered by AWS“. AWS, also Amazon Web Services, unterstützt inzwischen zahlreiche Sportligen, unter anderem auch die Formel1, bei der Datenerhebung. Die Amazon-Daten sollen künftig immer bei einem Spiel pro Spieltag zur Verfügung stehen – am Anfang geht es dabei zunächst um zwei Facts.

Die Realformation stellt die durchschnittlichen Positionen der Spieler auf dem Feld in Echtzeit bereit, sodass diese besser erkennbar und Änderungen im Spielverlauf nachvollziehbar werden. So zeigen die entsprechenden Visualisierungen, ob eine Mannschaft eher offensiv oder defensiv eingestellt ist. Die Berechnung dieser Livedaten ist sehr aufwändig und basiert auf 3,6 Millionen Datenpunkten pro Spiel.

Das xGoals-Modell weist die Torerzielungs-Wahrscheinlichkeit für jeden Abschluss aus. Die Torwahrscheinlichkeit wird hierbei nach jedem Torschuss in Echtzeit berechnet, sodass Informationen über den Schwierigkeitsgrad des Schusses und die Wahrscheinlichkeit eines Treffers vorliegen. Für die Berechnung werden zahlreiche Informationen aus dem Tracking der Positionsdaten herangezogen. Grundlage der Berechnungen: Ein riesiges Archiv, das aus 40.000 Bundesliga-Torschüssen besteht. Ein Beispiel für den Sinn dieser Daten: Ein Spieler hat verschiedene Abspielmöglichkeiten vor dem Tor, oder kann es selbst versuchen. Die Daten können berechnen, welche Wahl die sinnvollste wäre.

Auf den Plattformen und Kanälen der Bundesliga, vor allem in der Bundesliga-App, sowie bei internationalen Ausstrahlungen werden die Statistiken ebenfalls zum Einsatz kommen.

Kurz-URL: qmde.de/118634
Finde ich...
super
schade
92 %
8 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTag der Rückkehr: Das Erste legt auch Re-Start von «Rote Rosen» festnächster ArtikelBayern1: Warum das Jahr 2016 so entscheidend war
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Charlie Daniels ist tot
Der Country-Sänger Charlie Daniels ist verstorben. Der Country-Sänger Charlie Daniels ist tot. Er erlag am Montag, den 6. Juli 2020, im Alter von 8... » mehr

Werbung