TV-News

Noch mehr «Auf Streife» für den Sat.1-Vorabend

von

Der Münchner Sender muss bald schon wieder umbauen. Ab Juni bekommt der Kanal einen neuen Vorabend.

Allzu viele Folgen von «K11 – Die neuen Fälle» hat der Kanal Sat.1 vor der Corona-Produktionspause nicht fertigbekommen. Diese reichen gerade einmal für drei Ausstrahlungswochen. Am letzten Mai-Freitag findet das Staffelfinale am werktäglichen Vorabend um 18 Uhr statt. Entsprechend muss der Kanal ab Dienstag, 2. Juni, umbauen. Nach dem langen Pfingstwochenende wird die Dosis von «Auf Streife» nochmals erhöht. Die Blaulicht-Scripted-Reality aus dem Hause filmpool läuft weiterhin ganz normal um 14 Uhr, dann aber auch um 18 Uhr eine Stunde lang.

Kleine Ausnahme: Um 18 Uhr sind neu geschnittene Folgen zu sehen, fortan dann also zwei 30 Minuten lange Folgen. Schon aktuell ist «Auf Streife» am Sat.1-Vorabend zu sehen, immer ab 18.30 Uhr. Mit dieser Programmierung hat sich Sat.1 übrigens auch gegen die Ausstrahlung von «Auf Streife – Die Spezialisten» auf diesem Slot entschieden. Diese Produktion hält weiterhin den 18-Uhr-Quotenrekord in der Zielgruppe in diesem Jahr; mit knapp neun Prozent.

Um 19 Uhr stehen derweil keine Veränderungen an; hier zeigt Sat.1 ab Mitte Mai bekanntlich neue Folgen der von Hugo Egon Balder moderierten Rateshow «Genial Daneben – Das Quiz».

Kurz-URL: qmde.de/118321
Finde ich...
super
schade
60 %
40 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSat.1 findet Termin für zweite «FBI»-Staffelnächster ArtikelProSieben zeigt neue Sexperten-Show
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jamie O'Hara ist tot
Grammy-Gewinner Jamie O'Hara starb im Alter von 70 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Der Songschreiber Jamie O'Hara, dessen bekanntester ... » mehr

Werbung