Primetime-Check

Freitag, 24. April 2020

von

Mit welchen Werten gewann «Let’s Dance» den Freitag in der Zielgruppe? Wie lief es für Luke Mockridge bei Sat.1 und welche Quoten erzielten die US-Serien bei VOX und Kabel Eins? Dies und mehr im Primetime-Check …

Die meisten jüngeren Zuschauer hatte RTL auf seiner Seite – auch wenn Staffel-Negativrekorde bei «Let’s Dance» nicht wegzuwischen waren: 1,59 Millionen 14- bis 49-Jährige hat die Live-Tanzshow angesprochen, das hatte 18,2 Prozent Marktanteil zur Folge. Insgesamt lag die Zuschauerzahl bei 4,37 Millionen. Das ZDF lockte die meisten Älteren vor die Bildschirme: 6,18 Millionen Zuseher hatte eine neue Folge von «Der Alte», 18,3 Prozent Marktanteil sprangen somit heraus. 7,2 Prozent verzeichnete die Krimiserie bei den Jüngeren. «Toni, männlich, Hebamme» hat im Ersten deutlich weniger Zuseher unterhalten, mit 4,38 Millionen Zuschauern und 13,0 Prozent Marktanteil lief es aber auch hier ganz ordentlich. Mit 9,4 Prozent lief es bei den 14- bis 49-Jährigen sogar wesentlich besser als für das ZDF.

Bei Sat.1 punktete «LUKE! Die Schule und ich – VIPs gegen Kids» mit 11,0 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. 0,99 Millionen 14- bis 49-Jährige sahen zu. Beim Gesamtpublikum betrug die Sehbeteiligung 1,66 Millionen. ProSieben hat mit dem Spielfilm «Jupiter Ascending» insgesamt ein wenig mehr Zuschauer erreicht, nämlich 1,74 Millionen. Bei 9,4 Prozent lag die Zielgruppen-Quote, 0,84 Millionen jüngere Menschen waren dabei. «Sucker Punch» gab danach auf 8,0 Prozent ab. Freuen darf sich RTLZWEI, dort hat «Ghost Rider» mit 6,1 bzw. 9,7 Prozent (für «Spirit of Vengeance») hervorragend performt. Zuerst belief sich die absolute Zuschauerzahl auf 1,06 Millionen, dann auf 1,20 Millionen.

Wenig zufrieden sein können VOX und Kabel Eins mit ihren Serien-Ausstrahlungen. Bei VOX blieb «Bones – Die Knochenjägerin» bei 4,2, 4,3, 4,9 sowie 6,1 Prozent Marktanteil stecken, maximal 0,91 Millionen Zuschauer waren für die Wiederaufgüsse der Krimiserie zugegen. Kabel Eins flog mit «Navy CIS» (3,3 und 4,2 Prozent) sowie «Navy CIS: New Orleans» (3,3 Prozent) und «Navy CIS: L.A.» (3,1 Prozent) auf die Nase. Die Gesamtreichweiten bewegten sich zwischen 0,74 Millionen und 1,06 Millionen.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/117827
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Ghost Rider» macht RTLZWEI frohnächster ArtikelMit Rocko, Arnold und den Bieber-Brüdern: Comedy Central wird retro
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Onward»

Die zwei Elfen-Brüder Ian und Barley Lightfoot kommen ins Heimkino. Und wir verlosen daher tolle Preise. » mehr


Surftipps

Linda Feller Videodreh wird zum Freundestreff
Freunde drehen mit Linda Feller das Musikvideo zur Single "Ab Jetzt". In diesem Jahr feiert Linda Feller 35-jähriges Jubiläum, und die Vorbereitung... » mehr

Werbung