US-Fernsehen

HBO Now: Anstieg um 40 Prozent

von

Aufgrund des amerikanischen Shutdowns verbuchte der Streamingdienst von HBO einen starken Anstieg.

Der Pay-TV-Dienst Dienst HBO Now – nicht zu verwechseln mit dem Angebot für HBO-Kunden ‚HBO Go‘ – erlebte in den vergangenen Tagen einen massiven Anstieg. Durch Ausbruch des Corona-Virus gingen die Zahlen seit Samstag durch die Decke. Laut WarnerMedia gingen die Streams um 40 Prozent gegenüber den vergangenen vier Wochen nach oben. Dies sei die höchste Nutzung seit vergangenem Sommer als man «Euphoria»  (Bild rechts) und «Big Little Lies» startete.

Zudem ist die die Anzahl der täglichen Sitzungen um 65 Prozent angestiegen. Auch die reguläre Fernsehnutzung von HBO sei gestiegen. Allerdings hielt sich WarnerMedia mit seinen Zahlen bedeckt und teilte nicht mit, ob HBO Now einen Anstieg an neuen Kunden verbuchte.

HBO startete am 15. März die dritte Staffel von «Westworld». Auch mit «Game of Thrones», «Big Little Lies», «Chernobyl» und «His Dark Materials» steht den Kunden ein umfangreiches, hochwertiges Sortiment zur Verfügung. Neben den Serien verzeichneten die Filme einen Anstieg von 70 Prozent, der Pandemie-Spielfilm «Contagion», der von einer weltweit tödlichen Pandemie handelt, war die Nummer eins beim Schwestersender Cinemax.

Kurz-URL: qmde.de/117012
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Last Week Tonight» und «Real Time» wollen zurückkehrennächster ArtikelCorona: Discovery zieht Vorhersagen zurück
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Joe Diffie an Corona-Virus Infektion verstorben
Country-Sänger Joe Diffie ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Am Sonntag, den 29. März 2020, verstarb das Grand Ole Opry Mitglied Joe Diffie im ... » mehr

Werbung