Quotennews

«Danowski» gewinnt für das ZDF den Abend

von

Auch abseits des Krimis wusste das Abendprogramm im Zweiten zu überzeugen. Die Tier-Doku im Ersten blieb dagegen etwas blass.

Das ZDF setzte am Montagabend auf den Krimi «Danowski - Blutapfel». Die Bestseller-Adaption brachte dem Sender ab 20.15 Uhr ausgezeichnete 17,7 Prozent Gesamtmarktanteil ein. Insgesamt 5,31 Millionen Zuschauer interessierten sich für den 90-Minüter und auch von den 14- bis 49-Jährigen blieben immerhin 0,62 Millionen beim Krimi stecken. Kein anderer Programmpunkt holte an diesem Abend eine höhere Gesamtreichweite und auch bei den Jungen wusste man mit 7,0 Prozent Marktanteil zu überzeugen.

Ab 21.45 Uhr ging es dann weiter mit dem «heute journal». Die Nachrichten des Tages sicherten sich ebenfalls gute 13,6 Prozent Sehbeteiligung. Nach dem Krimi waren noch immer 3,68 Millionen Zuschauer dabei. Nachdem die dritte Folge der Sky-Produktion «Der Pass» am Sonntag mit nur 1,64 Millionen Zusehern und 8,4 Prozent wenig überzeugte, ging es am Montag wieder minimal bergauf. So kam die vierte Folge am Montag auf 2,01 Millionen Zuschauer und 11,6 Prozent Marktanteil. Beim jungen Publikum waren nach miesen 2,0 Prozent immerhin 4,3 Prozent drin. Damit kann man allerdings auch nicht wirklich zufrieden sein. Bisher überzeugte «Der Pass» lediglich mit der Auftaktfolge vollends.

Das Erste zeigte als Kontrast zum Krimi im ZDF zu Beginn der Primetime «Wilde Nächte - wenn die Tiere erwachen». Die Tier-Doku zog zur besten Sendezeit 2,91 Millionen Interessierte zur ARD. Die Sehbeteiligung betrug leicht unterdurchschnittliche 9,7 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen kam die 45-minütige Dokumentation auf überschaubare 5,3 Prozent. Für «Hart aber fair» wurde es danach ziemlich bitter. Ab 21 Uhr rutschte die Politiksendung auf maue 2,9 Prozent bei den jungen Zuschauern ab. Beim Gesamtpublikum lief es zwar auch nicht gerade glänzend, mit 8,5 Prozent und 2,43 Millionen Zuschauern ab drei Jahren schlug man sich aber nicht ganz so verheerend. Die «Tagesthemen» generierten im Anschluss etwas bessere 9,5 Prozent Sehbeteiligung. «Sterbehilfe» kam zu später Stunde nur noch auf 6,8 Prozent. Die Reichweite sank von 2,13 Millionen für die Nachrichten auf 1,16 Millionen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/114280
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Late Night Berlin» verabschiedet sich schwächelnd in die Winterpausenächster Artikel«Promis auf Hartz IV» lässt leicht nach
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Chase Rice ließ die Herzen im Hamburger Mojo Club höherschlagen
Ein Überragender Auftakt - Chase Rice glänzte auf seiner ersten Deutschland-Tournee. Für die deutschen Country Music-Fans hat das Warten ein Ende -... » mehr

Werbung