Die Zehn

Die 10 Tops des Jahres

von

Trotz zurückgehender Einschaltquoten bei den Privatsendern haben dieses Jahr wieder manche Fernsehsendungen eingeschlagen und überdurchschnittliche Quoten erzielt. Einige bereits bekannte, aber auch neue Formate gehören zu unseren Top 10 des Jahres 2019.

«Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» (Dschungelcamp)


Auch wenn die Quoten dieses Jahr gesunken sind, blieb die Dschungelsendung von RTL weiterhin oberste Spitze. Insgesamt schauten sich durchschnittlich 5,32 Millionen die diesjährige Ausgabe an. In der Zielgruppe schwankte die Sendung zwischen 43,1 und 31,1 Prozent und gehört deshalb zu einem der Tops des Jahres. Mitte Januar 2020 steht daher natürlich schon die nächste Staffel an.

«Deutschland sucht den Superstar»


Mit der mittlerweile 16. Staffel von «Deutschland sucht den Superstar» war die Castingshow mal wieder eine der erfolgreichsten Sendungen des Jahres. Durchschnittlich schauten sich insgesamt 3,78 Millionen Menschen und 1,74 Millionen Umworbene mit überdurchschnittlichen Marktanteilen die Sendung an. RTL erzielte dadurch wieder einen riesigen Erfolg im Jahr 2019.

«Das Sommerhaus der Stars»


Die nun schon vierte Runde der Sendung war die bisher erfolgreichste Auflage der Reality-Show. Durch die neuen Werbegesichter Michael Wendler und seine Freundin erreichte der Sender dieses Jahr mehrere Millionen Menschen. Im Durchschnitt verfolgten 3,20 Millionen Zuschauer den „Kampf der Promipaare“. Mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 23,1 Prozent bei den Umworbenen war die Sendung mehr als erfolgreich.

«Take Me Out»


Die Kuppelshow mit Ralf Schmitz sorgte dieses Jahr wieder für herausragende Quoten. Alle sechs Folgen der diesjährigen Staffel verbuchten dem Sender RTL starke Einschaltquoten. Im Schnitt schauten sich 2,46 Millionen Menschen die Sendung an, davon stammten 1,38 Millionen aus dem werberelevanten Publikum. Mit Marktanteilen von 11,5 und 20,4 Prozent gehört die Dating-Show ohne Frage zu einer der erfolgreichsten Sendungen des Jahres 2019.

«The Masked Singer»


Fünf prominente Persönlichkeiten verkleiden sich mit unerkennbaren Kostümen und treten in mehreren Gesangsduellen gegeneinander an. Die Musikshow fuhr ProSieben einen historischen Erfolg ein. Die Sendung war bei den Umworbenen beliebter als die damalige erste Runde des Hit-Formats «The Voice of Germany». Im Schnitt sahen sich unfassbare 24,3 Prozent der Zielgruppe und 13,6 Prozent der gesamten Zuschauer die Sendung an.

«The Voice of Germany»


Nachdem dieses Jahr neue Persönlichkeiten der Jury beigetreten sind und die neue Staffel im Vergleich zu damaligen Ausgaben einen Monat früher startete, verbuchte man in diesem Jahr wieder erfolgreich höhere Marktanteile. Die beiden Sender ProSieben und Sat.1 erreichten im Durchschnitt insgesamt 2,84 Millionen Zuschauer. Mit 16,8 Prozent steigerte man sich bei der Zielgruppe ebenfalls um 2 Prozentpunkte im Vergleich zum vergangenen Jahr.

«Germany’s Next Topmodel»


Mit der vierzehnten Staffel landete «Germany’s Next Topmodel» wieder einen Erfolg. Heidi Klum und ihr Team machte dieses Jahr alles richtig. Durchschnittlich sahen sich insgesamt 2,34 Millionen Menschen die Modelshow an. Doch auch die jungen Zuschauer schalteten wieder munter ein. Rund 1,64 Millionen waren im Durchschnitt bei jeder Folge vor dem Fernseher. Mit Marktanteilen von 8,1 und 18,2 Prozent blickt ProSieben auf die stärkste Staffel seit 2011 zurück.

«Joko und Klass gegen ProSieben» und «Joko und Klaas Live»


Bei einem Sieg der beiden Entertainer bekommen sie 15 Minuten Sendezeit von ProSieben geschenkt, bei einer Niederlage müssen sie ihrem Sender dienen. Durchschnittlich hatte die Sendung insgesamt 1,50 Millionen Zuschauer. Mit einem überdurchschnittlichen Marktanteil von 14,7 Prozent bei den Umworbenen ist die Show ebenfalls eine der Top 10 Sendungen des Jahres.

«Die Höhle der Löwen»


Die Erfindershow hielt sich während der sechsten Staffel sehr konstant bei ungefähr 2,74 Millionen Zuschauern. Mit 17,1 Prozent Marktanteil bei der Zielgruppe verbuchte man zwar die niedrigsten Einschaltquoten seit der zweiten Staffel, erzielte aber dennoch hervorragende Werte. Insgesamt war die Sendung mal wieder ein voller Erfolg.

Die RTL II-Sozialdokus («Armes Deutschland» und «Hartz & herzlich»)


RTLZWEI verbuchte im Jahr 2019 durch die Sozialdokus überdurchschnittliche Einschaltquoten. So wurden die Folgen von «Armes Deutschland» jedes Mal von durchschnittlich 1,28 Millionen Menschen gesehen. Doch auch in der Zielgruppe war die Sendung mit 8,1 Prozent Marktanteil ein Erfolg. Auch «Hartz & herzlich» verbuchte bei jeder Ausgabe mehr als 10,0 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen.

Kurz-URL: qmde.de/114118
Finde ich...
super
schade
20 %
80 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Young Sheldon» tritt Mad-Monday-Erbe von «TBBT» annächster Artikel«The Ranch»: Ashton-Kutcher-Serie geht im Frühjahr zu Ende
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr


Surftipps

CMA Awards 2020 - Die Nominierten
Die Country Music Association hat die Nominierten für die CMA Awards 2020 bekanntgegeben. Dieses Jahr ist alles etwas anders und das trifft auch au... » mehr

Werbung