TV-News

Mehr Content für MagentaTV: Telekom geht umfangreichen Sony-Deal ein

von   |  10 Kommentare

Noch mehr Filme und noch mehr Serien: MagentaTV stockt sein Angebot mit einem Sony-Deal auf.

Wir freuen uns, mit der Telekom als unserem ersten Partner, allen Zuschauern in Deutschland ein Produkt anbieten zu können, das unter einem Dach starke Sony Pictures Film- und Fernsehinhalte mit ausgewählten Titeln von Sony AXN und Sony Channel vereint
Andreas Ditter, Geschäftsführer SPE Deutschland
Die Deutsche Telekom polstert weiter das Portfolio von MagentaTV auf: Das Unternehmen hat eine neue Partnerschaft mit Sony geschlossen, in deren Rahmen zahlreiche fiktionale Stoffe von Sony Pictures und Sony Pictures Television beim Telekom-Dienst zum Abruf bereitgestellt werden. Angeboten werden sie in Form eines neuen Services namens Sony One. Dieser vereint ausgewählte Inhalte von Sony AXN und dem Sony Channel sowie einige weitere Sony-Filminhalte. Der Start von Sony One ist bereits erfolgt.

Sony One wird als neuer Sub-Service innerhalb der Megathek von MagentaTV angeboten – vergleichbar mit ARD Plus oder ZDF Select. Zum Portfolio von Sony One zählen die Dramaserie «A Very English Scandal», die viel gelobte Serie «Masters of Sex», die Historienserie «Poldark» sowie «Justified». Aber auch die Filme «Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der Einhorn», «Spider-Man 2», «Ghostbusters», «Big Fish», «Snatch», «Verblendung», «Almost Famous» und «Captain Phillips» werden angeboten.

Alle MagentaTV-Kundinnen und -Kunden erhalten den Zugriff auf Sony One ohne Zusatzkosten. Michael Schuld, der frisch gebackene TV-Chef der Telekom, kommentiert: „Mit Sony One haben wir einen weiteren spannenden Partner an Bord. Für unsere Kunden bedeutet das: noch mehr Filme und noch mehr Serien ohne Aufpreis in unserer Megathek."

Kurz-URL: qmde.de/113539
Finde ich...
super
schade
83 %
17 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL ersetzt «Bachelor in Paradise - Der Talk» durch «Bauer sucht Frau»nächster ArtikelWie gut ist AppleTV+?
Es gibt 10 Kommentare zum Artikel
Nr27
08.11.2019 19:32 Uhr 1
Gut so, nach der Streichung von 32 Fox+-Serien Anfang Oktober war das Programm auch ziemlich ausgedünnt.



Dafür streichen sie leider ab Januar die kostenlose Sport-Zubuchoption - in meinem Fall Eishockey (deswegen hatte ich mir ursprünglich das damalige Entertain TV zugelegt) und wollen nun 5 Euro im Monat für das komplette MagentaSport (aus dem mich außer Eishockey natürlich nichts interessiert) ... :(
Wolfsgesicht
08.11.2019 19:53 Uhr 2
Sky ist da schlimmer :D

Mit Abstand am teuersten sind die Bundesliga Lizenzen, sobald du nur was anderes sehen möchtest (z.B. Formel 1) kann man trotzdem die 30€ blechen. Die Formel 1 direkt will nur 3€ sehen, kann man sich ja denken was die Lizenz eigentlich kostet...



Und dass das Sport-Paket ausgeschlossen wird war ja klar seitdem die die EM Lizenzen haben. Die Frage war dann nur wann.

Und 5€...wenn mich ein Sport oder Verein interessiert dann find ich das sehr fair.
Nr27
09.11.2019 14:25 Uhr 3


Deshalb kamen Sky und Co. für mich auch nie in Frage. Ich hätte auch für Eishockey kein Abo abgeschlossen, aber da wir bereits Telekom-Kunden waren, war das für mich als Eishockey-Fan natürlich ideal.




Ja, mit Preiserhöhungen hatte ich deswegen auch gerechnet, allerdings hätte es ja nicht unbedingt dieses spezielle Element treffen müssen. Wobei ich erst vor einigen Wochen per Telefon einen neuen Anschlußvertrag ab März ausgehandelt habe, in dem kostenloses Eishockey ausdrücklich enthalten ist. Da werde ich wohl nochmal anrufen und schauen müssen, ob ich noch irgendwas retten kann ... ;)
Wolfsgesicht
09.11.2019 16:42 Uhr 4
Wenn du das schriftlich hast ist das kein Problem. Wenn nicht dann wird es wohl schwer.

Wahrscheinlich kann man auch Eishockey speziell gar nicht freischalten :) und du bekommst dann einfach alles.
Nr27
10.11.2019 11:17 Uhr 5
Das ist das, worauf ich hoffe - wobei ich wirklich nur Eishockey nutzen würde. Schriftlich habe ich es zumindest per E-Mail und sie haben die kompletten Vertragsinhalte während des Telefonats extra aufgezeichnet. Das sollte hoffentlich reichen ...



Btw und zum ursprünglichen Thema: Mir ist aufgefallen, daß die Sony-Serien leider kollektiv ohne Untertitel zu sein scheinen, was ich sehr ärgerlich finde. Eigentlich halte ich Untertitel bei Streamingdiensten heutzutage für eine Selbstverständlichkeit - klar, wenn man sehr dicht an der Original-Ausstrahlung ist, verstehe ich, wenn es nicht gleich welche gibt, aber dann sollte man sie halt wenigstens irgendwann nachreichen. Bedauerlicherweise scheinen die verbliebenen FOX-Serien im Magenta-Angebot inzwischen auch auf die Untertitel zu verzichten, selbst bei den neueren Staffeln von Serien wie "The Walking Dead" oder "Legion" gibt es keine mehr ...
Sentinel2003
10.11.2019 13:16 Uhr 6
Ein Jornalist hatte mal vor einigen Monaten im Netz gschrieben, dass Sky mit den Paket Preisen NUR für Filme und Serien Lichtjahre hinter hinkt hinter Amazon und Netflix, die jas bekannterweise zwischen um die 8 Euronen und etwa 15 verlangen!! :grimacing:
Wolfsgesicht
10.11.2019 19:44 Uhr 7


Was du wolle sagen?



Ist hinterher hinken nicht gut?
Sentinel2003
03.02.2020 00:03 Uhr 8


Was ich damit sagen möchte?? Dass die Film und Serien Pakete einfach viel zu teuer sind!! :relieved:
Wolfsgesicht
03.02.2020 00:32 Uhr 9
Achso. Hinterherhinken würde für mich bedeuten: Ist billiger. Das ergab aber keinen Sinn.



Aber hab ich auch schon mal geschrieben:

Preislich sicherlich (erst recht durch fehlendes UHD) diskutabel, aber das Film-Sortiment und sicherlich auch in Teilen das Serien-Sortiment mit Netflix oder Amazon zu vergleichen ist schwierig.



Beim Entertainment Paket würde ich auch sagen: Zu teuer, da kommt zu wenig um da dauerhaft Abonnent zu sein. Aber für einen Monat: Top! Bei 10€ zum streamen für GoT oder Westworld oder Doctor WHO oder oder da kann man nicht meckern. Kann’s natürlich auch für 30€/40€ pro Staffel kaufen, bleibt ja jedem überlassen ob er sagt ein 10er ist dafür zu viel.



Beim Film Ticket würde ich auch sagen Dauerhaft Nö, aber für ab und zu: Top.

Kann man auch sich Filme auf iTunes kaufen oder für 4€ leihen, oder halt mit dem Ticket für nen 10er.



Knackpunkt bei beidem sicherlich: Die 720p. Für einen richtigen Heimkino-Liebhaber ist sicherlich nur die UHD iTunes Variante das einzig interessante.



Aber mal für einen Monat für 10€ die Tickets holen? Spricht doch nix dagegen. Mache das öfter wenn ich einen neuen Film sehen will der bei Sky ist, leg ich die 6€ drauf und schau dann noch ein paar Filme mehr in dem Monat. Gehe ja kaum ins Kino und hab auch keinen großen TV wo die 720 p ein Ausschlusskriterium wäre.
Sentinel2003
03.02.2020 00:45 Uhr 10
Es geht mir um das PRINZIP der Preis Struktur Sky vs. Netflix und Amazon!! Beide bieten ihre Filme und Serien auch in UHD an!! Trotzdem kann ich bei beiden für NUR lediglich 9 Euro genauso viel Filme und Serien gucken, im Gegensatz zu Sky, wenn nicht noch mehr!!





DAS ist für mich eben NICHT nachvollziehbar!!



Und, DAS meinte auch damals dieser Journalist des Artikels übder die Preis Strukturen!!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung