TV-News

«#OstWestDing»: ProSieben macht Einheits-Doku

von

Gezeigt wird das Format zur Primetime; die Feierlichkeiten zu 30 Jahren Mauerfall sind der Anlass.

Eine groß angelegte Dokumentation zeigt der Münchner Fernsehsender ProSieben am Dienstag, 5. November 2019 zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr: «Das #OstWestDing – Geboren am 9. November». Die Show wird an diesem Abend rund dreieinhalb Stunden Sendezeit einnehmen.

Die Klischees um "Wessi" und "Ossi" halten sich bis heute hartnäckig. Ist der Westen wirklich prüde, während „Ossis“ auf FKK stehen? Um dem auf den Grund zu gehen, begleitet die Doku sieben junge Berliner. Sie alle eint ihr Geburtstag: der 9. November, der Jahrestag des Mauerfalls. Der Frage, welche Bedeutung dieses "Ost-West-Ding" hat(te), stellen sich zudem sechs Promis.

Unter anderem sollen Axel Schulz und Rapper Massiv am Start sein. Am 7. November, also dem ersten Donnerstag, der bei ProSieben wieder «The Voice of Germany»-frei ist, zeigt der Münchner Sender eine neue «Die Besten!»-Ausgabe ab 20.15 Uhr. Dann geht es um „22 lustige Momente der letzten fünf Jahrzehnte“.

Kurz-URL: qmde.de/112982
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHoppla: Sat.1 zeigt «Fittest Family» nur am Samstagmittagnächster Artikel«The Taste» legt in Sat.1 zu, sollte künftig aber nur noch einmal laufen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung