TV-News

Neue Serienproduktion: Kostja Ullmann wird Uber-Fahrer für Joyn

von   |  1 Kommentar

Entstehen soll eine sechsteilige Serie für den neuen Streamingdienst.

Joyn, der neue Streamingdienst von ProSiebenSat.1 und Discovery, treibt seine Serienpläne voran. Schon bekannt war, dass kommende Woche die neue Klaas-Serie «Check Check» veröffentlicht wird, darüber hinaus arbeitet auch die «Hindafing»-Produktionsfirma NeueSuper an einem weiteren Joyn-Projekt (wir berichteten). Am Donnerstag wurde zudem öffentlich kommuniziert, dass Fahri Yardim mit Bon Voyage Films an einem weiteren Joyn-Serien-Projekt arbeitet. Neben dem «jerks»-Star sind auch Amir Hamz und Christian Springer als Produzenten an Bord.

Das sechsteilige «Aus dem Tagebuch eines Uber-Fahrers» erzählt die kuriosen Geschichten von Ben, 30 Jahre alt und noch nicht wirklich im Leben angekommen. Nach Fehlschlägen arbeitet die von Kostja Ullmann gespielte Figur nun als Uber-Fahrer, um sich irgendwie über Wasser zu halten. Doch statt seine Probleme wirklich in Griff zu bekommen, muss er sich nun auch die Sorgen und Nöte seiner Fahrgäste anhören. Hinzu kommt, dass Ben werdender Papa ist, die werdende Mutter von ihm aber nichts mehr wissen möchte. Besetzt ist diese Figur mit Claudia Eisinger.

Die Dreharbeiten sollen zwei Monate dauern, Joyn will die Serie im ersten Halbjahr 2020 erscheinen lassen. Katja Hofem, eine der Joyn-Chefinnen, sagt: „Mit «Aus dem Tagebuch eines Uber-Fahrers» haben wir einen Serienstoff gefunden, der perfekt zu uns passt: jung, frech, lustig, aber auch tiefgründig und mit neuen Perspektiven auf das Leben. Wir freuen uns diese Serie mit einem erstklassigen Cast und sehr engagierten Produzenten realisieren zu können."

Kurz-URL: qmde.de/112817
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Zahltag! Ein Koffer voller Geld»nächster ArtikelDie Kritiker: «Das Quartett – Der lange Schatten des Todes»
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Familie Tschiep
22.10.2019 01:52 Uhr 1
Haben wir keine eigenen Ideen oder warum adaptiert man eine australische Serie, bei dem der uber-Markt etwas anders funktioniert als bei uns?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Artemis Fowl»

Anlässlich des deutschen Disney+-Starts von «Artemis Fowl» verlost Quotenmeter.de zwei Fanpakete. » mehr


Surftipps

Martin Perkmann, Andreas Cisek & Chris Kaufmann veröffentlichen Song Sterne
Andreas Cisek, Martin Perkmann & Chris Kaufmann veröffentlichen Nachfolgesong "Sterne". Mit "Sterne" erscheint heute der zweite Song aus der gemein... » mehr

Werbung