TV-News

«Herzkino» statt «Tatort»: Ulrike Folkerts im 40. «Katie Ffforde»

von

Bekannt als «Tatort»-Kommissarin Lena Odenthal wagt sich Folkerts nun an eine ZDF-Liebeskomödie. Statt im «Tatort» wird sie sonntags vermutlich bald im ZDF-„Herzkino“ zu sehen sein.

Zusammen mit Götz Schubert steht sie seit Samstag, den 17. August vor der Kamera. Seit einer Woche haben in Boston und Umgebung die Dreharbeiten für «Katie Fforde: Ein Haus am Meer» begonnen. Der 40. «Herzkino»-Liebesfilm der «Katie Fforde»-Reihe soll noch bis zum 16. September gedreht werden. Ein genauer Sendetermin steht noch nicht fest. In weiteren Rollen sind Romina Küper, Stephan Szasz, Esther Esche, Hartmut Volle und andere zu sehen. Regie führt Helmut Metzger nach dem Drehbuch von Jörg Tensing.

"Wer 60 wird, fliegt raus!" - so lautet das Motto der Bostoner Anwaltskanzlei, für die Anne (Ulrike Folkerts) ihr halbes Leben gearbeitet hat. Dabei scheint der Jugendwahn nur die Frauen zu treffen. Denn während Anne entlassen wird, steigt ihr fast gleichaltriger Kollege Leonard zum Kanzleipartner auf. Anne muss nun also umdenken und will sich ihren Lebenstraum von einem kleinen Haus am Meer erfüllen - so zumindest die offizielle Version. Inoffiziell weiß sie allerdings nicht, wie sie ohne ihr Gehalt die fälligen Handwerkerrechnungen bezahlen soll. Auch ihrer Tochter Holly (Romina Küper), die gerade ihr Jura-Examen bestanden hat, wird Anne kein Geld mehr überweisen können. Aber als Leonard Anne in einem Fall um Hilfe bittet, wittert sie eine Chance, ihrer Tochter zum ersten Job zu verhelfen. Kurzerhand lädt sie Leonard übers Wochenende ein, um den Deal perfekt zu machen. Doch Holly erscheint in Begleitung ihres neuen, deutlich älteren Freundes: Joe (Götz Schubert) ist nicht nur in Annes Alter, sondern tatsächlich ihr auf jugendlich getrimmter Ex-Lover. Wie schon vor 40 Jahren, liebt er es noch immer, dazwischenzufunken.

Produziert wird der Streifen im Auftrag des ZDF von Network Movie Hamburg. Als Produzentinnen fungieren Jutta Lieck-Klenke und Sabine Jaspers. Producerin ist Nina Tanneberger. Die Redaktion übernimmt Verena von Heereman im ZDF.

Kurz-URL: qmde.de/111671
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Samstag, 24. August 2019nächster ArtikelClint Eastwood ruft zu den Fernsehgeräten
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung