Soap-Check

Phönix aus der Asche: Junge Zuschauer finden wieder zu «Sturm der Liebe»

von

Vor Kurzem verzeichnete «Sturm der Liebe» die schwächste Sendewoche aller Zeiten bei 14- bis 49-Jährigen. Ein Flugzeugabsturz zweier Charaktere brachte junge Zuschauer nun zurück zum Format.

Der Absturz von «Sturm der Liebe»  Mitte April las sich schier unerklärlich. Hatte die Serie bis dato pro Folge im Jahr 2019 durchschnittlich 6,6 Prozent bei 14- bis 49-Jährigen erzielt, krachte die Serie auf einen Negativ-Rekord: Gerade einmal 4,3 Prozent generierte die Telenovela bei jungen Zuschauern in der Vier-Tage-Woche zwischen dem 15. und 18. April – so wenig wie noch nie zuvor. Doch schon dort hatte das ARD-Format ein Ass in der Hinterhand, denn ungefähr zur gleichen Zeit gab die Produktion in einer Pressemitteilung bekannt, dass Ende April eine spektakuläre Geschichte im Format ihren Lauf nehmen würde.

Ende April kam es nach dem Quoten-Absturz in der ARD-Serie zu einem Flugzeugabsturz, in Folge dessen Eva und Christoph in den Karpaten um ihr Überleben kämpfen. Die Geschichte, die auch die Angehörigen der beiden verzweifeln lässt, kommt zu einer Zeit, in der Christoph Saalfeld (Dieter Bach) Eva Saalfeld (Uta Kargel) gerade für sich gewinnen will. Auf ihrer gemeinsamen Reise nach Bukarest wollte er Evas berufliche Träume nutzen, damit sich beide näherkommen. Doch das Privatflugzeug stürzt ab. Christoph und Eva müssen Hunger, die Bedrohung wilder Tiere und unerbittliche Kälte überstehen, um zu überleben. Für die Storyline nahm «Sturm der Liebe» eine ungewöhnlich aufwendige Postproduktion in Kauf, die sich augenscheinlich lohnte.

Nach dem Osterwochenende kehrte «Sturm der Liebe» zunächst wenig spektakulär zurück. Dienstag und Mittwoch brachten ab kurz nach 15 Uhr gute Marktanteile von 14,9 und 15,4 Prozent bei allen Fernsehenden und bei jungen Zuschauern zumindest leicht verbesserte aber in der Summe noch immer unterdurchschnittliche 6,3 und 6,8 Prozent, die die Negativ-Rekorde von kurz davor zumindest ein Stück weit vergessen machten. Am 25. April sendete Das Erste dann die Flugzeugabsturz-Episode und siehe da: Die Reichweite kletterte von zuvor 1,45 Millionen Zuschauern auf 1,57 Millionen Zuschauer, die 15,6 Prozent aller Fernsehenden enthielten. Beim jungen Publikum, wo es vorher so schlecht lief, machte die Telenovela einen Satz auf 8,9 Prozent. Ähnlich erfolgreich war «Sturm der Liebe» tags darauf mit 13,3 Prozent bei allen und 9,0 Prozent bei 14- bis 49-jährigen Zuschauern.

Dass «Sturm der Liebe» zwei Mal hintereinander 8,9 Prozent oder mehr bei jungen Zuschauern erzielt, gelang innerhalb der vergangenen zwei Jahre nur vier Mal. Zwar schwankte in der Folgewoche, als Das Erste die Geschichte weitererzählte, der Marktanteil bei jungen Zuschauern zuweilen stark, als montags und freitags nur 6,1 bzw. 6,5 Prozent im jungen Segment zu Buche standen. Dienstags und donnerstags kam die Sendung dafür auf 9,6 und 8,1 Prozent bei Zuschauern zwischen 14 und 49. Nach gerade einmal durchschnittlich 4,3 Prozent in der Horror-Woche Mitte April lagen die durchschnittlichen Quoten bei jungen Zuschauern in den vergangenen beiden Wochen bei 7,8 und danach bei 7,6 Prozent. Sonderbar: Auf die Gesamtmarktanteile hatte die Geschichte keinen Effekt. In der Woche des Negativ-Rekords lief «Sturm der Liebe» aus Gesamtsicht sogar besser als in den vergangenen acht Ausgaben.

Was sonst noch war


Ein Neuzugang in «Sturm der Liebe»  droht das Liebesglück von Paul (Sandro Kirtzel) und Romy (Désirée von Delft) zu zerstören. Nachdem die Identität von Baby Luna aufgedeckt wurde, wird in Folge 3155 Romys Bekannter Bela Moser seine Ausbildung am „Fürstenhof“ fortsetzen. Die Figur vorn Franz-Xaver Zeller wird als „schüchtern, humorvoll und unverwüstlich“ beschrieben. Zeller, gebürtiger Münchner, spielte vorher in Serien wie «SOKO München» , «Die Rosenheim Cops» und «Dahoam is Dahoam»  mit.

Auch Senderkollege «Rote Rosen»  begrüßt einen neuen Darsteller. Varol Sahin wird in der anderen ARD-Telenovela die Rolle des Cem übernehmen. Ab Juli könnte er der neue Frauenschwarm der Telenovela werden. Der 33-Jährige spielt den türkischstämmigen Cem Ergun, der in Lüneburg eine Bäckerei-Kette etablieren will. Die Rolle ist besonders durch seinen großen Ehrgeiz gekennzeichnet: Cem stammt aus ärmeren Verhältnissen, erarbeitete sich seinen BWL-Studienplatz und will nun mit Statussymbolen auf sich Aufmerksam machen. Doch ganz so schnell geht es dann doch nicht für Cem. Statt Lüneburger Altbauwohnung gibt es für ihn nur ein Bett im Hinterzimmer des Handyladens seines Onkels. Doch ein WG-Zimmer könnte nicht nur seine Bleibe, sondern auch sein Herz für immer verändern…

Und so geht es weiter


Während Valentina in «Sturm der Liebe» erneut Hoffnung gewinnt, gerät Christoph in Versuchung, Evas geschwächten Zustand auszunutzen. Joshua deckt Annabelles Intrige gegen Valentina auf. Als für Annabelle alles verloren scheint, kommt sie Werner und André auf die Schliche. Kann sich das Blatt noch einmal wenden?

Hildegard ist gütig und kommt Jessica entgegen, doch Paul bleibt weiterhin hart und möchte nichts von Jessica wissen. Führt Jessicas Hartnäckigkeit zum Ziel oder schießt sie über das Ziel hinaus? Als André zufällig ein Telefongespräch zwischen Tina und Ragnar belauscht, kommt ihm eine Idee. Er möchte der Liebe auf die Sprünge helfen, um sich selbst einen entscheidenden Vorteil zu verschaffen.

Kurz-URL: qmde.de/109175
Finde ich...
super
schade
83 %
17 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKuppeln mal anders: Wer bekocht mich am Besten?nächster Artikel«How to Get Away with Murder»: RTL Crime zeigt die nächste Runde
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Kris Kristofferson erhält Willie Nelson Lifetime Achievement Award
Kris Kristofferson wird 2019 mit dem Willie Nelson Lifetime Achievement Award ausgezeichnet. Wie die Country Music Association (CMA) bekanntgab, wi... » mehr

Werbung