Quotennews

«Catch!» bleibt ein Erfolg für Sat.1, Atze Schröder bringt das aber nichts

von

Luke Mockridge kann sich wieder auf die Schultern klopfen: Seine Fang-Show erzielte am Freitag erneut gute Quoten, das danach gezeigte Bühnenprogramm von Atze Schröder ging aber trotzdem völlig unter.

Unterm Strich ist «Catch!» eine reichlich verrückte, aber dennoch nette und aufwändig umgesetzte Showidee, die man so von Sat.1 noch nicht kennt.
Mit seinem ersten Fang-Freitag hat Luke Mockridge im Dezember vergangenen Jahres sehr gute Quoten eingefahren, 11,5 Prozent standen damals bei den 14- bis 49-Jährigen zu Buche. Rund drei Monate und einen Grimme-Preis später geht das Ganze nun als «Catch! Die deutsche Meisterschaft im Fangen» in Serie – und die Zielgruppen-Quote konnte sich weiter sehen lassen:

So erreichte die jetzt nur noch zwei- statt dreistündige Show ab 20.15 Uhr gute 10,3 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen; mit 0,91 Millionen blieb die Sehbeteiligung bei den Jungen sogar beinahe identisch zur ersten Ausgabe, die 0,90 Millionen Werberelevante gesehen hatten. Insgesamt hat das Format sogar zulegen können: Die Gesamtreichweite verbesserte sich von 1,35 Millionen auf 1,52 Millionen, die dazugehörige Quote blieb mit 5,1 Prozent hingegen gleich.

Eine regelrechte Bruchlandung legte im Anschluss allerdings «Atze Schröder Live – Turbo»  hin: Die Zuschauerzahl krachte auf 0,80 Millionen, in der Zielgruppe waren nicht mehr als 6,1 Prozent mit dem Comedy-Bühnenprogramm zu holen. Die «Knallerfrauen»-Wiederholungen liefen danach mit 5,6 und 5,7 Prozent sogar noch schlechter.

Wo sind die Comedy-Interessierten also gewesen? Im ZDF bei der «heute-show» , die gegen 22.30 Uhr 3,78 Millionen Zuschauer (15,8 Prozent) sowie 0,89 Millionen 14- bis 49-Jährige (12,0 Prozent) einbrachte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/108120
Finde ich...
super
schade
54 %
46 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEin Unding - B(undes)liga in Gefahr?nächster ArtikelHaarscharf unter 20 Prozent Marktanteil: «Let’s Dance» lässt Federn, bleibt aber Sieger
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Blake Shelton auf sixx
sixx zeigt die US-Version von The Voice mit Blake Shelton als Coach. Die ProSiebenSat.1-Gruppe feiert seit einigen Jahren große Erfolge mit "The Vo... » mehr

Werbung