Quotennews

Letzte Rose: «Der Bachelor» endet mit Staffelbestwert

von

Das Finale der Kuppelshow erfreute sich am Mittwochabend besonders großer Beliebtheit. Allerdings schnitt «Der Bachelor» weiter deutlich schlechter ab als im Vorjahr.

Wie lief die neunte Staffel von «Der Bachelor»?

Lesen Sie noch heute ab 14 Uhr den ausführlichen Quotencheck zur neunteiligen Staffel mit Andrej Mangold.
Die letzte Rose ist vergeben. In der Finalepisode der diesjährigen Staffel von «Der Bachelor»  entschied sich Andrej Mangold für Kandidatin Jennifer. Nachdem die Folge schon dienstags bei TV Now veröffentlicht worden war, verfolgten nun 3,13 Millionen Zuschauer ab drei Jahren die Entscheidung linear zur besten Sendezeit - Staffelbestwert. Insgesamt bedeutete das 10,5 Prozent Marktanteil.

In der klassischen Zielgruppe wurden für den Staffelabschluss 1,71 Millionen Interessenten gemessen. Das führte zu 18,1 Prozent. Nur einmal war «Der Bachelor» diese Staffel in dieser Hinsicht noch besser gelaufen. In den vergangenen Wochen hatte sich die Sendung recht konstant bei um die 17 Prozent bei 14- bis 49-Jährigen gehalten. Die Staffel im Vorjahr hatte sich zum Finale ebenfalls gesteigert, damals knapp 500.000 Zuschauer gewonnen und somit insgesamt 3,76 Millionen Menschen unterhalten, die 20,3 Prozent der Werberelevanten umfassten.

Der «Bachelor» selbst war vielleicht so beliebt wie nie zuvor, trotzdem führte Andrej Mangold die Kuppel-Show nicht zu besseren Ergebnissen. Im Gegenteil: Schon früh hatte sich innerhalb der neunten Runde des Formats bei RTL abgezeichnet, dass die durchschnittlichen Verluste wohl mehr als eine halbe Million Zuschauer im Vergleich zur Vorstaffel mit Junggeselle Daniel Völz betragen würden.

Ab 22.15 Uhr folgte «stern TV» . Für das Boulevardmagazin blieben 1,96 Millionen Zuschauer dran, darunter 0,79 Millionen jüngere. Insgesamt 10,9 Prozent und 14,5 Prozent in der umworbenen Altersgruppe waren die Folge, womit noch immer sehenswerte Quoten blieben.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/107575
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Der Zürich-Krimi: Borchert und die mörderische Gier»nächster ArtikelAufwind: Wollnys und Mannheimer beleben RTL II-Nachmittag
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung