Köpfe

Sat.1 trauert um Marco Heinsohn

von

Der Sat.1-Regionalmoderator Marco Heinsohn wurde nur 49 Jahre alt. Ihm wird im norddeutschen Programmfenster von Sat.1 ein Abschiedsfilm gewidmet.

Sat.1 Norddeutschland trauert um einen Moderator, der seit zwei Jahrzehnten das Regionalfenster um 17.30 Uhr mitgeprägt hat: Wie der Privatsender mitteilt, ist Marco Heinsohn verstorben. Der Regionalmoderator wurde bloß 49 Jahre alt. Er verstarb bereits am Samstag, den 16. Februar 2019, in Hamburg. Er erlag den Folgen einer langen, schweren Darmkrebs-Erkrankung, wie die 'Hamburger Morgenpost' schreibt.

Michael Grahl, Geschäftsführer Sat.1 Nord, trauert um den Verlust: "Marco hat für das Unternehmen überragend viel geleistet. Er war stets ein Vorbild an Professionalität und Zuverlässigkeit, außergewöhnlich vielseitig und er war ein feiner und aufrichtiger Mensch." Weiter sagt er über Heinsohn, der mehr als 2.000 Sendungen für das norddeutsche Lokalfenster in Sat.1 moderiert hat: "Marcos Tod schmerzt und ist für alle Kollegen ein schwerer Verlust. Wir sind sehr traurig und in Gedanken bei seiner Ehefrau Jana und seiner Familie."

Anlässlich Heinsohns Tod zeigt Sat.1 Regional am heutigen Montag, den 18. Februar, einen Abschiedsfilm, der dem gebürtigen Hamburger gewidmet ist, der zwischenzeitlich auch als Hallensprecher in der O2 World Hamburg tätig war.

Kurz-URL: qmde.de/107324
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMission verschoben: «Bond 25» erhält neuen Autor und neuen Startterminnächster ArtikelPuls startet neuen Serienpodcast

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika