Quotennews

«Der Bergdoktor» schlägt alle

von

Warum die ZDF-Reihe mit ein paar Zuschauern mehr noch weitaus zufriedener gewesen wäre.

Er und es ist ein Phänomen. Auch in diesem Jahr hat die ZDF-Reihe «Der Bergdoktor»  quasi eine magische Anziehungskraft. Auch an diesem Donnerstag wurde das mit Hans Sigl besetzte Format fast schon spielend Tagessieger. 6,98 Millionen Zuschauer schalteten im Schnitt ein – eine unglaubliche Reichweite für die Alpen-Serie. Aber: Mit ein paar mehr Zuschauern hätte man vielleicht auch an die Vorjahresstaffel anknüpfen können. In dieser schafften es damals drei Folgen sogar auf mehr als sieben Millionen Seher. Ohne Frage: Jammern auf allerhöchstem Niveau! 22,1 Prozent Marktanteil wurden generiert, bei den Jungen standen 9,1 Prozent zu Buche. Somit lag die Serie – mit Ausnahme von RTL – vor allen Privatsendern bei den Jungen und auch Das Erste ließ sie hinter sich.

Im Ersten nämlich lief ein weiterer «Bozen-Krimi», der mit 4,95 Millionen Zuschauern ebenfalls sehr gefragt war. Aber: Gegenüber der Vorwoche gingen rund 660.000 Zuschauer ab drei Jahren flöten. Im Gesamtmarkt sank die Reichweite der Krimireihe von 17,5 auf 15,6 Prozent. Bei den Jungen fuhr der 90-Minüter im Schnitt sieben Prozent Marktanteil ein.

Ab 21.45 Uhr setzte Das Erste dann auf das Magazin «Panorama» , das nur 2,71 Millionen Zuschauer ab drei Jahren hielt und in dieser Altersklasse auf 10,1 Prozent kam. Bei den Jungen fielen die Quoten sogar auf 4,2 Prozent. Ein ab 22.45 Uhr gesendeter Nuhr-Doppelpack, bestehend aus «Nuhr im Ersten»  und «Nuhr – Das große Kleinkunstfestival» kam dann auf acht und 9,3 Prozent – in Reichweiten ausgedrückt waren es 1,48 sowie 1,29 Millionen Zuschauer.

Im ZDF meldete sich «Maybrit Illner»  zu einem weiteren Talk: 2,91 Millionen Zuseher bescherten ihr im Schnitt 13,1 Prozent Marktanteil. Bei den 14- bis 49-Jährigen lag die um 22.15 Uhr gestartete Sendung bei ausbaufähigen 3,8 Prozent – sie hatte allerdings auch das erfolgreiche Dschungelcamp als Konkurrenz.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/106764
Finde ich...
super
schade
95 %
5 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelStark wie seit Sommer nicht: VOX bejubelt «Mein Kind, dein Kind»nächster ArtikelAlles wieder gut: «Frauentausch» lindert RTL IIs Quotenschmerzen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Neues Album der Dixie Chicks erscheint 2020
Die Dixie Chicks arbeiten an einem neuen Studio-Album, das 2020 erscheinen soll. Gerade noch sind die Dixie Chicks im Gespräch durch ihr gemeinsame... » mehr

Werbung