Primetime-Check

Samstag, 22. Dezember 2018

von

Wie kam «Titanic» in Sat.1 an und wie lief es für den spannenden Filmabend bei RTL II?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 53,9%
  • 14-49: 57%
Das ZDF begeisterte mit «Stubbe – Tod auf der Insel» 6,81 Millionen Menschen für sich, das führte zu großartigen 21,7 Prozent Marktanteil. 1,07 Millionen 14- bis 49-Jährige führten hingegen zu nicht minder umwerfenden 11,5 Prozent. «Ein Fall für zwei» schloss ab 21.45 Uhr mit 3,70 respektive 0,57 Millionen Krimifans an. Das bedeutete akzeptable 12,9 Prozent bei allen und solide 6,3 Prozent in der jungen Altersgruppe. Das «heute-journal» beendete die Primetime mit mäßigen 11,7 und 5,4 Prozent. RTL erreichte mit «Das Supertalent» dagegen 3,78 Millionen Neugierige, das führte zu starken 13,6 Prozent. 1,57 Millionen Werberelevante führten unterdessen zu ähnlich starken 18,2 Prozent Marktanteil.

ProSieben holte mit «Weihnachten mit Joko und Klaas» unterdessen 1,37 Millionen Fernsehende zu sich, was guten 4,7 Prozent Marktanteil entsprach. 1,03 Millionen Umworbene führten dagegen zu sehr guten 11,6 Prozent. Sat.1 zeigte wiederum «Titanic», was ebenfalls für eine Reichweite von 1,37 Millionen Interessenten gut war. Der Marktanteil lag angesichts der anderen Laufzeit bei 5,2 Prozent. In der Zielgruppe wurden 0,77 Millionen und sehr gute 9,2 Prozent erreicht.

Das Erste tat sich unterdessen schwer: 2,81 Millionen Filmfans sahen «Wir sind Schwestern», die Sehbeteiligung lag bei mauen 8,9 Prozent insgesamt. «Wir sind die Neuen» folgte mit 1,69 Millionen und mageren 6,2 Prozent. Die Jüngeren waren zu ernüchternden 3,6 und 4,2 Prozent mit von der Partie. «Der Schakal» bescherte RTL II hingegen beeindruckende 1,51 Millionen Fernsehende, «Lock Up» kam mit 1,10 Millionen ebenfalls spitze an. In der Zielgruppe waren wiederum sehr gute 6,5 und 6,3 Prozent Marktanteil drin.

kabel eins strahlte ab 20.15 Uhr zwei Folgen «Hawaii Five-0» aus, die passable 0,99 und sehr gute 1,31 Millionen Krimifans ansprachen. Die Umworbenen sorgten für akzeptable 4,6 und tolle 6,3 Prozent Marktanteil. «Scorpion» schloss ab 22.15 Uhr mit 0,88 Millionen Fernsehenden insgesamt und guten 5,1 Prozent in der Zielgruppe an. VOX floppte mit «Strange Magic»: Schwache 0,92 Millionen Animationsfilmfans wurden gemessen, «Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert» schloss mit miesen 0,41 Millionen an. Die Umworbenen waren zu enttäuschenden 4,7 und miesen 2,5 Prozent mit von der musikalischen Partie.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/106120
Finde ich...
super
schade
75 %
25 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSport bringt Das Erste zum Strahlennächster ArtikelDie glorreichen 6 – Episodenfilme (Teil II)
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung