TV-News

Sky gibt das Projekt «X-Factor» auf

von

Nach der ersten Staffel war's das wieder schon: Der Pay-TV-Anbieter Sky ordert keine zweite Season des Gesangscastings «X-Factor».

Quoten-Quickie «X Factor»

  • Linear bis zu 80.000 Zuschauer (Erstausstrahlung), Finale rund 40.000
  • Linear und Non-Linear (über alle Sky-Angebote hinweg): Durchschnittlich 202.000 Zuschauer pro Folge
  • 2,3 Millionen unterschiedliche Zuschauer im TV erreicht
Schon ist er aus, der Traum von der großen Gesangscastingshow bei Sky: Wie Quotenmeter.de von Sky erfahren hat, wird es der Pay-TV-Anbieter auf eine einzelne Staffel von «X-Factor» beruhen lassen. Die erste Sky-Staffel des Formats, das von 2010 bis 2012 noch bei VOX beheimatet war, wurde von UFA Show & Factual produziert und lief vom 27. August 2018 bis zum 19. Oktober 2018 auf dem Sky-Entertainment-Kanal Sky 1. Als Sieger stellte sich die Gruppe EES & The Yes-Ja! Band heraus, die ein Schützling von Jennifer-Rostock-Frontfrau Jennifer Weist war.

Weitere Juroren waren Sido, Ignacio Uriarte sowie Thomas Anders. Noch Ende Oktober behauptete Sky1-Chef Christian Asanger im Gespräch mit Quotenmeter.de noch, er sei mit den Quoten der ersten «X-Factor»-Staffel auf seinem Sender zufrieden, mit der Umsetzung des Formats sei man bei Sky sogar "hoch zufrieden". Trotzdem deutete sich schon damals an, dass nicht alles so rosig ist – eine Fortführung des Formats konnte und wollte Asanger weder bestätigen noch dementieren.

Elke Walthelm, Sky-Programmchefin, sagt nun derweil: "Nach intensiven Analysen haben wir uns dazu entschieden, die Show «X Factor»  über die erste Staffel hinaus auf Sky nicht fortzusetzen. Die hochwertig produzierte Show erreichte eine breite Presse- und Social Media Coverage, sie hatte tolle Juroren, Moderatoren sowie sehr talentierte Kandidaten und auch zufriedenstellende Zuschauerzahlen. Trotzdem konnte das Format die Herzen unserer Abonnenten leider nicht in dem Maße erobern, um die Investition in eine zweite Staffel zu rechtfertigen. Das bedauern wir sehr und bedanken uns beim Team unseres Produktionspartners UFA Show & Factual, das einen großartigen Job gemacht hat sowie allen Kollegen vor und hinter der Kamera für eine herausragende Zusammenarbeit mit jeder Menge «X Factor»-Momenten."

Mehr zum Thema... TV-Sender VOX X-Factor X Factor
Kurz-URL: qmde.de/105754
Finde ich...
super
schade
62 %
38 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZDF-Intendant Bellut verspricht eine 'solide und sparsame Finanzpolitik'nächster ArtikelDie Zukunft der Streamingdienste
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung