Primetime-Check

Donnerstag, 6. Dezember 2018

von

Wie schlug sich «The Voice of Germany» bei ProSieben? Punktete «Rosins Restaurants» bei kabel eins?

Das ZDF kann sich auf seine «Bergretter» verlassen, denn die holten mit 5,49 Millionen Zuschauern den Tagessieg. Der Marktanteil lag bei starken 18,1 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen fuhr man solide 6,9 Prozent Marktanteil ein. Mit dem «heute-journal» sank das Interesse auf 4,57 Millionen Zuseher, die Marktanteile sanken auf 16,6 bei allen sowie 6,5 Prozent bei den jungen Menschen. Mit «maybrit illner» lockte man 4,7 Prozent der jungen Zuseher an, beim Gesamtpublikum holte der Talk 2,59 Millionen und 12,4 Prozent.

«Der Prag-Krimi: Wasserleiche» versorgte Das Erste mit 4,85 Millionen Zuschauern und 16,0 Prozent Marktanteil. Ab 21.45 Uhr holte «Monitor» nur noch 2,71 Millionen Zuseher sowie 10,0 Prozent Marktanteil. Beim jungen Publikum wurden zunächst 7,6, dann 4,8 Prozent Marktanteil generiert, die «Tagesthemen» liefen mit 7,1 Prozent wieder gut. 2,18 Millionen Menschen verfolgten die Nachrichtensendung, die auf einen Marktanteil von 9,6 Prozent Marktanteil kam.

2,49 Millionen Zuschauer verfolgten «The Voice of Germany» bei ProSieben. Mit 1,32 Millionen Umworbenen sicherte sich die rote Sieben den ersten Platz in der Primetime, der Marktanteil lag bei starken 15,8 Prozent. Zwei «Alarm für Cobra 11»-Folgen belegten mit 1,26 sowie 1,06 Millionen jungen Zusehern den zweiten und dritten Platz, die Marktanteile beliefen sich auf 13,3 und 11,3 Prozent. Insgesamt schalteten 2,29 und 2,08 Millionen Zuschauer ein.

Auf solche Ergebnisse kam Sat.1 nicht: Drei Folgen von «Criminal Minds» wollten 1,38, 1,16 und 0,96 Millionen Zuschauer sehen. In der Zielgruppe verbuchte man damit nur 7,3, 6,0 und 5,6 Prozent Marktanteil. «Frauentausch» bescherte RTL II 0,71 Millionen Zuschauer und 5,1 Prozent bei den jungen Leuten, danach fuhr «Einfach hairlich – Die Friseure» 0,73 Millionen Zuseher und 5,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen ein.

«Rosins Restaurants» kam in der zweiten Woche nur auf 0,98 Millionen Zuschauer, danach verfolgten 0,68 Millionen Zuschauer das «K1 Magazin». Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern holten die zwei Sendungen 5,3 und 6,6 Prozent Marktanteil. VOX setzte am Donnerstag auf Spielfilme: «Eine zauberhafte Nanny» und «Stirb langsam» unterhielten 2,04 sowie 0,99 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe wurden 9,8 und 9,5 Prozent Marktanteil generiert.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/105734
Finde ich...
super
schade
54 %
46 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Der Prag-Krimi» findet Zuspruch, «Die Bergretter» erst rechtnächster Artikel«Alles oder nichts»: Nur noch 0,12 Millionen Werberelevante
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung