US-Fernsehen

Hulu will tief in George R. R. Martins «Wild Cards»-Welt abtauchen

von

George R. R. Martin hat neben «Game of Thrones» auch «Wild Cards» erschaffen. Und aus eben jenem Universum möchte Hulu jede Menge Serienmaterial schöpfen.

Bei HBO nähert sich mit «Game of Thrones» eine Serie, die durch Arbeiten des Schriftstellers George R. R. Martin inspiriert ist, ihrem Ende. Aber selbst wenn im Frühling 2019 die achte und finale Staffel der Fantasyserie ansteht, so ist schon jetzt sicher, dass Martins Welt noch länger erkundet wird. Eine Ablegerserie ist bereits bestätigt, weitere Spin-Offs sind bei HBO in Entwicklung. Beim US-Streamingdienst Hulu, zu dessen größten Erfolgen die Dystopie «The Handmaid's Tale – Der Report der Magd» zählt, wird unterdessen daran gearbeitet, ein anderes Universum auf die Bildschirme zu holen, das durch George R. R. Martin geschaffen wurde.

Wie 'Variety' in Erfahrung gebracht hat, möchte Hulu sogleich mehr als nur eine Serie auf Basis des «Wild Cards»-Romanuniversums entwickeln. Dieses wurde von Martin und Melinda Snodgrass in den 80er-Jahren erdacht, ursprünglich für eine Superhelden-Rollenspielkampagne. Schlussendlich nahm es aber Gestalt in Form eines Romanuniversums an. Mittlerweile sind über zwei Dutzend Romane entstanden, die in einer alternativen Realität spielen, die bis in die 1940er-Jahre hinein mit unserer Welt deckungsgleich ist. Doch dann tötet 1946 ein außerirdischer Erreger einen Großteil der Bevölkerung in Manhattan, woraufhin neue Bevölkerungsgruppen entstehen: Die abstoßend mutierten Joker und die übernatürliche Fähigkeiten aufweisenden Aces ...

Neben Martin und Snodgrass haben sich auch Roger Zelazny, Lewis Shiner, Walter Jon Williams, Pat Cadigan, Howard Waldrop, Leanne C. Harper, Chris Claremont, Victor Milán und John J. Miller an der Romanrehe beteiligt. Hulu will aus diesem immensen Material zwei Serien formen, gemeinsam mit der Produktionsfirma Universal Cable Productions, bei der die Adaptionsrechte liegen. Andrew Miller («The Secret Circle») wird an beiden Formaten als Chefautor und ausführender Produzent mitwirken. Inhaltliche Details über die Serien sind noch nicht öffentlich.

Kurz-URL: qmde.de/105198
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZDF kommt zu 7TVnächster ArtikelQuotencheck: «Young Sheldon»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Hannah Montana Prequel
Billy Ray Cyrus spricht über eine mögliches Hannah Montana Prequel. Die Fernsehserie "Hannah Montana" gehört zu den erfolgreichsten Disney-Fernsehs... » mehr

Werbung