Vermischtes

Weltfußballer wird erster globaler DAZN-Botschafter

von

Der Sport-Streamingdienst gibt seinen ersten globalen Marken-Botschafter bekannt - und der ist gleich einer der größten Namen, den die Sportwelt überhaupt zu bieten hat.

Die Welt verändert sich und die Innovationen von DAZN helfen Fans, bisherige Grenzen im Sportkonsum zu überwinden. Mit DAZN können wir Sport jederzeit so sehen, wie wir es wollen. Deswegen ist mir die Entscheidung leicht gefallen, DAZN auf dieser Reise zu begleiten.
Cristiano Ronaldo. Ein ausführliches Interview mit dem Fußballer steht auf dazn.com zum Abruf bereit.
Christiano Ronaldo oder Lionel Messi? Diese fußballerische Glaubensfrage wurde in den vergangenen Jahren doch immer häufiger mit ersterem Namen beantwortet. Der portugiesische Weltstar fungiert fortan als offizieller Markenbotschafter für den Sport-Streamingdienst DAZN, der längst nicht nur auf dem deutschen Markt zunehmend attraktivere Sportrechte erwirbt und seine öffentliche Präsenz in jüngerer Vergangenheit massiv ausgebaut hat. Der fünfmalige Weltfußballer des Jahres soll diese Präsenz ausweiten, weshalb DAZN mit ihm eine zweieinhalbjährige Zusammenarbeit mit ihm beginnt.

Er ist damit der erste globale Markenbotschafter überhaupt, den der Streamingdienst offiziell verkündet und soll dazu dienen, DAZN in bestehenden Märkten wie Deutschland, Österreich, Italien, Kanada und Japan sowie weiteren zukünftigen Märkten zu vertreten - zudem sieht man sich mit Ronaldo an vorderster Front für Innovation im Sport-Business.

James Rushton, CEO von DAZN sagt: "Es ist eine unglaublich spannende Zeit für DAZN. Unser Unternehmen wächst international und setzt neue Maßstäbe in der Art und Weise wie Sport übertragen wird. Dabei ist es uns wichtig, Sportgrößen als Partner zu gewinnen, die genau dasselbe tun. Cristiano Ronaldo ist ohne Zweifel schon jetzt eine Legende, die von den Fans geliebt wird - und deswegen wollen wir mit ihm zusammenarbeiten! Er ist selbst ein riesiger Sportfan und es ist perfekt, ihn als Botschafter für unsere Arbeit zu gewinnen!"

Kurz-URL: qmde.de/103234
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNoch mehr Elend: «The End Of The F***ing World» geht weiternächster Artikel«Sturm der Liebe»: Tödlicher September?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung