Primetime-Check

Montag, 9. Juli 2018

von

Wie lief es für den «The Big Bang Theory»-Abend bei ProSieben und wie sah der Montagabend für kabel eins aus?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 55,8%
  • 14-49: 62,3%
Die erfolgreichste Sendung des Tages war am Montag der Sommerkino-Film «Ein Mann namens Ove» im Ersten. Ab 20.15 Uhr schauten 4,96 Millionen Menschen rein, dies glich starken 17,8 Prozent Marktanteil. Mit 1,14 Millionen 14- bis 49-Jährigen lief es auch beim jungen Publikum stattlich. Die «Tagesthemen» sanken danach auf gute 11,7 und 7,0 Prozent, «Europas dreckige Ernte» gab ab 22.35 Uhr auf 9,8 und 6,3 Prozent nach. Das ZDF hielt mit «Die Toten vom Bodensee» dagegen, was 3,61 Millionen Krimifans reizte. Passable 12,9 Prozent waren drin. In der jungen Altersgruppe wurden akzeptable 6,1 Prozent notiert. Das «heute-journal» schloss mit guten 14,1 Prozent bei allen und sehr guten 7,5 Prozent bei den Jüngeren an. «Die Vorsehung» beendete die Primetime mit 11,7 und 7,6 Prozent.

RTL startete mit «Das Sommerhaus der Stars» in den Abend. Solide 2,43 Millionen Neugierige schauten zu, mit 15,7 Prozent Marktanteil sah es bei den Werberelevanten toll aus. «Extra – Das RTL-Magazin» kam danach auf gute 1,91 Millionen und sehr gute 13,5 Prozent. ProSieben bestückte die Primetime mit sechs Folgen «The Big Bang Theory». 1,13 bis 1,38 Millionen Sitcomfans schauten zu, in der Zielgruppe standen sehr gute 10,8 bis sehr tolle 13,5 Prozent Marktanteil auf der Rechnung. Sat.1 zeigte wiederum zwei Episoden «MacGyver», was 1,61 und 1,62 Millionen Krimifans unterhielt. Bei den Umworbenen wurden mäßige 6,7 und 6,6 Prozent Marktanteil eingefahren. Ab 22.15 Uhr folgte «SEAL Team» mit guten 1,41 Millionen insgesamt und passablen 7,6 Prozent bei den Jüngeren.

«Goodbye Deutschland!» kam auf passable 1,30 Millionen Interessenten, der Zielgruppenmarktanteil lag bei sehr guten 7,9 Prozent. «Mein Traumhaus am Meer» folgte mit 1,01 Millionen und 7,0 Prozent. «Atemlos – Gefährliche Wahrheit» erreichte bei kabel eins unterdessen 1,09 Millionen Filmfans – ein sehr guter Wert. Mit 6,1 Prozent Marktanteil lief es auch bei den Umworbenen sehr gut. «Gamer» gab ab 22.25 Uhr auf 0,46 Millionen und 5,1 Prozent nach. Drei Episoden «Schwestern – Volle Dosis Liebe» versagten bei RTL II: Miese 0,27, 0,25 und 0,23 Millionen Interessenten wurden insgesamt gemessen. In der Zielgruppe wurden miese 2,3, 1,9 und 2,0 Prozent erreicht.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/102203
Finde ich...
super
schade
82 %
18 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Der Bergdoktor» ist noch nicht in Formnächster ArtikelGeht durch die Decke: «Köln 50667» stellt seinen Jahres-Rekord ein
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Werbung
Werbung

Surftipps

CMA Awards 2018 - Die Gewinner
Die Country Music Association hat die CMA Awards 2018 verliehen. So lange angekündigt und dann so schnell vorbei: Das war sie schon wieder die CMA ... » mehr

Werbung