Primetime-Check

Donnerstag, 24. Mai 2018

von

Wie schlug sich RTL gegen «Germany’s Next Topmodel» von ProSieben? Punktete Das Erste mit einem Film?

Das Erste sicherte sich am Donnerstagabend mit «Wolfsland: Der steinerne Gast» 5,04 Millionen Zuseher und somit die Marktführung. Der Marktanteil lag bei starken 17,9 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen fuhr man gute 8,5 Prozent Marktanteil ein. Jedoch sank das Interesse mit «Kontraste» und den «Tagesthemen» drastisch, ab 21.45 Uhr wurden nur noch 2,21 und 1,88 Millionen Zuseher gemessen. Mit 8,5 sowie 8,4 Prozent bei allen und 4,2 respektive 4,9 Prozent bei den jungen Leuten schlug man sich nicht wirklich gut.

«Lena Lorenz – Spurlos verschwunden» brachte dem ZDF 3,71 Millionen Zuseher und gute 13,2 Prozent Marktanteil, jedoch fuhr man lediglich 3,9 Prozent bei den jungen Zusehern ein. Mit dem «heute-journal» stieg das Interesse auf 4,08 Millionen Fernsehzuschauer ab drei Jahren und 15,7 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen kam man auf fünf Prozent, ehe «maybrit illner» noch dreieinhalb Prozentpunkte holte. Die Talkshow verbuchte 2,66 Millionen Zuschauer und 13,9 Prozent Marktanteil.

Zwar schalteten nur 2,64 Millionen Zuschauer «Germany’s Next Topmodel» ein, aber 1,79 Millionen Menschen gehörten zu den Umworbenen. ProSieben sicherte sich somit den ersten Platz in der Primetime, der Marktanteil lag bei tollen 21,1 Prozent. RTL landete mit den zwei «Alarm für Cobra 11»-Folgen nur bei jeweils 10,9 Prozent, sicherte sich aber mit 0,96 sowie 0,98 Millionen 14- bis 49-Jährigen die Plätze drei und drei in der Primetime. Insgesamt schalteten 1,84 respektive 2,03 Millionen Zuseher ein, «Bad Cop» verbuchte im Anschluss 1,14 Millionen. Der Marktanteil in der Zielgruppe lag bei 6,6 Prozent.

1,42, 1,51 und 1,50 Millionen Zuseher waren die Ausbeute von «Criminal Minds» in Sat.1, die Folgen erzielten 7,8 und zwei Mal 8,2 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. «Voller Leben – Meine letzte Liste» brachte RTL II 0,69 Millionen Zuschauer, danach sahen 0,71 Millionen «Kleine Helden ganz groß! – Wenn Kinder kämpfen müssen». In der Zielgruppe sorgten die beiden Programme für 5,5 und 5,2 Prozent.

VOX setzte auf «Longe Ranger» und bekam 1,08 Millionen Zuseher sowie sechseinhalb Prozent bei den Umworbenen, das Spielfilm-Doppel «Ladykillers» und «Road to Perdition» unterhielt bei kabel eins 0,65 sowie 0,40 Millionen Menschen. Mit 3,7 und 4,4 Prozent Marktanteil waren die Ausstrahlungen kein Erfolg.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/101214
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWow: Allzeitrekord für «Bares für Rares»nächster ArtikelBasketball bleibt ein Ladenhüter
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Heute vor 30 Jahren startete der Boykott der Musik von k.d. lang
Am 27 Juni 1990 ist KRVN in Lexington, Nebraska, die erste Radiostation, die k.d. langs Music aus dem Programm nimmt Aktuell ist es in ein aktuelle... » mehr

Werbung