Radio

Radio MA 2016/II: Alle Gewinner & Verlierer

von   |  2 Kommentare

Teils große Verluste, aber auch echte Gewinner. So schraubt 1LIVE sein Ergebnis deutlich nach oben – und liegt nun sogar vor WDR2. Antenne Bayern gibt auf hohem Niveau ab, in Berlin überrascht der Berliner Rundfunk weiterhin. Wie lief es für FFH und hr3, wie erging es antenne1?

Seite 7
Nielsen VI/VII: Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
Der größte Gewinner
Freuen darf sich im östlichen Sendegebiet vor allem die LandesWelle Thüringen (83.000) mit einem Plus von 13,7 Prozent.

Der größte Verlierer
Allerhand Verluste in der Radiobranche im Osten Deutschlands. Die Sachsen-Anhalt Hit-Kombi etwa büßte 8,4Prozent ihres Publikums ein, steht nunmehr bei 251.000 Konsumenten. Radio Brocken wiederum gab sogar von 129.000 auf 112.000 Hörern ab – ein Minus von 13,2 Prozent.

Das knappste Rennen
Für die nächsten Radiomessungen zeichnet sich ein interessantes Duell ab: Da radio SAW um 13 Prozent abgab, steht die Welle nun bei 265.000 Hörern – womit sich der Abstand zu MDR Sachsen-Anhalt deutlich verringert, schließlich verbesserte sich öffentlich-rechtliche Station von 234.000 auf 246.000 Interessenten in der Beispielstunde.

Der Marktführer
Immerhin 10,7 Prozent aufwärts: Diese Leistung hat MDR 1 Radio Sachsen vollbracht. Von 422.000 Hörern bei der letzten Messung ging es nun bergauf gen 467.000 Interessenten. Somit ist die öffentlich-rechtliche Welle auch der gefragteste Radiosender im Osten der Bundesrepublik.




Kurz-URL: qmde.de/86921
Finde ich...
super
schade
75 %
25 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kino-Kritiker: «Frühstück bei Monsieur Henri»nächster ArtikelKleine Stars: 3Sat, oder: Wenn’s mal mehr sein darf
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Gnutzhasi
19.07.2016 15:44 Uhr 1
Nur 5000 Hörer sind Gong flöten gegangen ? Kaum zu glauben ! Das Morgenprogramm und dann ist bei den meisten Hörern Schluß. Man kann halt nicht mit 150 Songs ein Tagesprogramm gestalten ! Und das Tag für Tag !!
Sentinel2003
05.03.2017 10:34 Uhr 2
150 Songs?? Ich habe bei den Berliner Privaten das Gefühl, das es da nicht mehr als gefühlte 20 gibt... :o :oops:

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung