Quotencheck

«Navy CIS»

von

Wie schlug sich die siebte Staffel der US-Serie am Sonntagabend in Sat.1?

Seit mehr als vier Jahren strahlt Sat.1 die erfolgreiche US-Serie «Navy CIS» nun schon am Sonntagabend um 20.15 Uhr aus. Die Verlegung auf einen der wichtigsten Sendeplätze im deutschen Fernsehen machte sich von Anfang an bezahlt – die Marktanteile lagen deutlich über dem Senderschnitt. Aber ist das Format auch noch nach Jahren so erfolgreich wie damals? Quotenmeter.de analysiert die Zuschauerzahlen der siebten Staffel, die seit Februar 2010 sonntags um 20.15 Uhr ausgestrahlt wurde.

Den Auftakt zur neuen Staffel unter dem Titel „Der Joker“ verfolgten am 28. Februar 3,87 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei ordentlichen 10,2 Prozent, in der werberelevanten Zielgruppe bei guten 15,8 Prozent. Eine Woche später wurde mit 4,33 Millionen Zuschauern schon mit der zweiten Folge ein Reichweitenrekord für die gesamte Staffel aufgestellt: Danach übertraf keine der 24 ausgestrahlten Folgen mehr diesen Wert. Der Marktanteil lag bei 11,6 Prozent, von den 14- bis 49-Jährigen schalteten mit 2,78 Millionen ebenfalls so viele ein wie danach nicht mehr – hier wurden starke 17,7 Prozent gemessen.

Zwei Wochen später wurde der Marktanteil bei den Jüngeren mit 17,8 Prozent sogar minimal übertroffen – insgesamt gab es erneut 11,6 Prozent bei 4,30 Millionen Zuschauern. Einen vorläufigen Tiefpunkt erreichte «Navy CIS» am 04. April mit dem Ostersonntag, als nur 2,80 Millionen Menschen dabei waren; ein schwacher Marktanteil von 8,8 Prozent war die Folge. In der Zielgruppe schauten erstmals weniger als zwei Millionen zu. Mit 14,1 Prozent Marktanteil lag man hier aber immer noch deutlich vor dem Sat.1-Schnitt von knapp elf Prozent.

Nach dem Tiefpunkt folgte ein starker Aufschwung in den beiden folgenden Wochen. Mit der achten Episode am 18. April wurden 4,32 Millionen Zuschauer und 12,7 Prozent Marktanteil gemessen – letzterer Wert ist der Staffelrekord beim Gesamtpublikum. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 2,75 Millionen Zuschauer für einen Rekordmarktanteil von 19,5 Prozent – besser lief es zuletzt Ende April 2009, als 20,3 Prozent erzielt werden konnten. In den nächsten vier Wochen pendelten sich die Zielgruppen-Marktanteile zwischen 15 und 19 Prozent ein, insgesamt schalteten mindestens dreieinhalb Millionen Menschen die Serie ein.

Der Staffeltiefpunkt folgte am 23. Mai 2010, als die 13. Folge mit dem Titel „Wie im Flug“ nur 2,36 Millionen Bundesbürger am Pfingstsonntag zum Einschalten bewegte. Schwache 8,9 Prozent wurden beim Gesamtpublikum gemessen, immerhin noch leicht überdurchschnittliche 13,4 Prozent bei den Werberelevanten. Dennoch wurde damit der schlechteste Wert der siebten Staffel festgestellt. Die beiden restlichen Episoden vor der Sommerpause stabilisierten sich allerdings wieder auf hohem Niveau mit 17,0 und 16,8 Prozent bei den jüngeren Zuschauern.
Am 05. September kehrte «Navy CIS» mit 4,01 Millionen Zuschauern aus der Sommerpause zurück, was 11,8 Prozent Marktanteil bei allen sowie 17,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen einbrachte. Die stärksten Zahlen nach der Pause erzielte die 18. Ausgabe am 19. September mit 4,17 Millionen Zuschauern und 12,0 Prozent sowie 18,3 Prozent in der Zielgruppe. Erst auf den letzten Metern ging dem Format ein wenig die Puste aus: Nur noch zwei der letzten fünf Folgen brachten es auf mehr als 15 Prozent bei den Jüngeren. Somit verabschiedete sich die Sendung am 31. Oktober mit der Episode „Regel 51“ und vergleichsweise schwachen Werten: 3,33 Millionen Zuschauer und 9,5 Prozent sahen insgesamt zu, in der Zielgruppe waren es 2,11 Millionen und 14,7 Prozent.

Im Schnitt kam die aus 24 Ausgaben bestehende siebte Staffel von «Navy CIS» auf 3,79 Millionen Zuschauer und 10,8 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum ab drei Jahren. In der werberelevanten Zielgruppe waren 2,41 Millionen und 16,4 Prozent durchschnittlich dabei. Damit liegt das Format weiterhin sehr deutlich über dem Sat.1-Schnitt, der in der vergangenen TV-Saison 11,0 Prozent betrug. Gegenüber der sechsten Staffel verlor man knapp einen Prozentpunkt: Damals sahen 17,3 Prozent im Schnitt zu. Dennoch ist «Navy CIS» nach den Spielfilmen weiterhin ein sehr erfolgreiches Sonntagabendprogramm und dürfte auch mit der achten Staffel auf dem angestammten Sendeplatz zu sehen sein.

Mehr zum Thema... Serie Navy CIS TV-Sender Sat.1
Kurz-URL: qmde.de/45559
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Report: RTL mit «Das Supertalent» und «Bauer sucht Frau» starknächster ArtikelDie Kritiker: «Monkey Thieves - Splittergruppen» (2x01)

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung