Quotennews

Sendepanne in Mainz schadet der «heute-show»

von
Nachdem die Nachrichtensatire zuletzt im Aufwind war, haben technische Fehler im Mainzer Sendezentrum Schaden verursacht.

Eine Panne im Sendezentrum Mainz brachte am späten Abend im ZDF so einiges durcheinander. Es hatten viele Zuschauer voller Vorfreunde um 22.30 Uhr den öffentlich-rechtlichen Sender eingeschaltet, um die «heute-show» mit Oliver Welke zu schauen. Sie wurden enttäuscht, denn stattdessen wurde zu dieser Uhrzeit «Die Vorleser» gezeigt. Die Literatursendung sollte eigentlich nach der «heute-Show»  laufen. Die Nachrichtensatire ging mit über eine halben Stunde Verspätung doch noch on Air. Doch die Panne hatte bereits Schaden verursacht.

Denn nur noch 1,15 Millionen Zuschauer hatten ausgeharrt, um die «heute-Show» zu sehen. Auch bei allen Zuschauern hatte das Comedy-Format zuletzt punkten können. Der Sendepanne in Mainz sei Dank ging es nun wieder einen gewaltigen Schritt rückwärts: Schwache 5,8 Prozent Marktanteil aller Zuseher wurden gemessen, hatte man eine Woche zuvor noch 9,1 Prozent Marktanteil insgesamt verzeichnet. Gravierender waren die Auswirkungen in der Zielgruppe: Bloß 360.000 der 14- bis 49-Jährigen schalteten ein. 4,0 Prozent Marktanteil der Werberelevanten waren zugleich der unschöne Tiefpunkt der aktuellen Staffel.

Mit 6,0 Prozent Marktanteil der jungen Zuschauer war die «heute-Show»  auf einem guten Weg sich dem Senderschnitt des ZDF anzunähern. Der liegt aktuell bei 6,7 Prozent Marktanteil. Besonders bitter: Auch die schwache «Oliver Pocher Show» lief bei den Jungen besser als die ZDF-Sendung. In Sat.1 zählte die Late-Night, die keine mehr ist, immerhin 440.000 junge Zuschauer. Pocher verbesserte sich nach dem Absturz in der vergangenen Woche auf 5,6 Prozent Marktanteil der 14- bis 49-Jährigen, liegt aber immer noch meilenweit unter dem Sat.1-Schnitt. Das Interesse blieb mit 600.000 Zuschauern insgesamt auch sehr gering.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/45374
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelErst «Starship Troopers» führt ProSieben aus dem Mittelmaßnächster ArtikelCW, FOX, CBS: Back-9-Order und neue Skripts

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Deutschland
Mehr als nur Fernsehen: @SkyDeutschland Sport- und Vermarktungschef Jacques #Raynaud im heutigen @DIEZEIT Interview? https://t.co/sHqAE4RvNc
Alexander Bonengel
#Flashback Noch ein paar Impressionen aus #Lyon. Was für ne schöne Stadt. Und die wohl gemütlichste Schaltposition? https://t.co/7PlJTZGtTB
Werbung
Werbung

Surftipps

CMA Awards 2018 - Die Gewinner
Die Country Music Association hat die CMA Awards 2018 verliehen. So lange angekündigt und dann so schnell vorbei: Das war sie schon wieder die CMA ... » mehr

Werbung