Quotencheck

«CSI: Miami»

von  |  Quelle: Bild: Alliance Atlantis
Wer hätte gedacht, dass die amerikanische Erfolgsserie «CSI: Miami»  auch in Deutschland Millionen von Fernsehzuschauern begeistert. Wohl keiner und dass RTL die Serie von VOX übernommen hatte, war quotenmäßig eine gute Entscheidung.

Am Montag, 3. Januar 2005, startete «CSI: Miami» bei VOX in die zweite Staffel. Die erste neue Folge sahen 3,31 Millionen Fernsehzuschauer, damit erreichte die Serie ein Allzeithoch, das allerdings nicht mehr bei VOX übertroffen wurde. So verfolgten die erste Episode 9,5 Prozent der Fernsehzuschauer, ebenfalls VOX-Allzeithoch, und 15,8 Prozent bei den Werberelevanten (2x04 mit „Stück für Stück“ VOX-Allzeithoch). Die letzte Ausstrahlung bei VOX, am 11. April 2005, markierte das Staffeltief mit „nur“ 2,64 Millionen Zuschauern. Der Marktanteil betrug 7,9 bzw. 13,0 Prozent.


Die ersten 14 Episoden der zweiten Staffel verfolgten 3,03 Millionen Bundesbürger, der Marktanteil lag bei stolzen 8,8 Prozent (VOX: 4,2%). Mit 15,1 Prozent bei den werberelevanten Zusehern liegt man ebenfalls deutlich über dem VOX-Schnitt von 6,2 Prozent.

Mit der Episode 2x14 „Buschfeier“ entflammten die Rekordeinschaltquoten, so verfolgten die erste Folge bei RTL 4,75 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil bei den Zuschauern ab drei stieg auf 14,3 Prozent an, in der Zielgruppe sogar auf 21,4 Prozent. Am 3. Mai, Folge „Cop-Killer“, wurde erstmals die fünf Millionen-Grenze durchbrochen. Es verfolgten 5,65 Millionen Zuschauer die Krimiserie von Jerry Bruckheimer, der Marktanteil von 18,3 Prozent wurde erreicht, 26,9 Prozent in der Zielgruppe. Auch interessant: Die Backdoor-Pilotfolge, also die Folge, in der man die dritte «CSI»-Serie vorstellte, das New Yorker-Team, sahen am 24. Mai 2005 5,28 Millionen Bundesbürger (18,3|26,4).


Die zehn verbleibenden Folgen von «CSI: Miami» konnten 4,95 Millionen Zuschauer an sich binden, hierbei stieg der Marktanteil auf 15,7 Prozent an (RTL: 13,5%). Auch in der Gruppe der Werberelevanten kann man äußerst zufrieden sein: Während RTL 16,5 Prozent erzielt, kommt die US-Serie auf stolze 22,6 Prozent.


Alle 24 Folgen konnten im Schnitt 3,83 Millionen Zuschauer fesseln, der Marktanteil lieg bei 11,7 Prozent, in der Zielgruppe bei 18,2 Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/10128
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVerlängerung: «O.C.» und «Charmed» mit neuen Staffelnnächster ArtikelARD: Carolin Reiber mit Nachmittags-Show?
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
Die @spurs haben am Montag in der #NBA eine weitere Auswärtsniederlage einstecken müssen! https://t.co/HSjobsS3Xz
Sandra Baumgartner
RT @F1: After 17 years and more than 300 races, it could be @alo_oficial's last F1 race on Sunday ? He's given us a lot over the years... i?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung