TV-News

Der nächste Neue: RTL-Gruppe startet Sender speziell für US-Serien

von   |  13 Kommentare

Kaum ist die Zulassung erteilt, rückt RTL mit Details zu einem neuen Free-TV-Sender heraus. Der ist nicht als 24-Stunden-Programm geplant und hat vor allem einen taktischen Sinn.

Mit Now US möchten wir das Beste aus zwei Welten bieten: Wir erreichen mit der linearen Free-TV-Ausstrahlung die Zuschauer, die nach wie vor ein kuratiertes Angebot wünschen, und gleichzeitig erreichen wir mit dem Video-on-Demand Angebot bei TV Now ein junges Publikum, das seine Inhalte zeit- und ortsungebunden überall und zu jederzeit abrufen möchte. Während für die etablierten großen Sender die Bedeutung von US-Fiction abnimmt, steigt die Relevanz des Genres für Spartensender. Mit Now US bieten wir nun Serien-Fans ein neues, eigenes Angebot, das mit seiner Programmierung sich ändernden Sehgewohnheiten insbesondere bei Serien Rechnung trägt.
Oliver Schablitzki, zuständig für Now US
Die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) hat einen neuen TV-Sender der RTL-Gruppe genehmigt. Das Projekt mit dem Arbeitstitel “RTL X” wird somit schon in wenigen Wochen starten. Nachdem man in Köln zunächst mehrere Ideen hatte, was mit dem Kanal passieren könnte, ist jetzt entschieden. Der Kanal wird ein Abspielsender für eine Vielzahl an fiktionalen US-Serien, die die Gruppe hält, die zuletzt aber kaum mehr prominent im Programm unterkamen. RTL selbst hat sich verstärkt der deutschen Fiction verschrieben, Nitro muss ebenfalls auf die Quoten schauen (und sendet nicht zuletzt deshalb die Free-TV-Premiere neuer «The Blacklist»-Folgen samstags ab 23.40 Uhr), bei RTL II liegt die Quotenhürde mit rund sechs Prozent recht hoch und RTLplus ist als Best-Ager-Kanal auf Klassiker ausgerichtet.

Daher kommt nun Now US, ein Kanal, der vor allem einen praktischen Hintergrund hat. Der Name des neuen Kanals, dessen Start im Frühjahr erfolgen wird, ist an den On-Demand-Dienst Now TV angelehnt. Aus gutem Grund: Der Kanal soll vor allem auch Lust darauf machen, die US-Serien auf Abruf zu schauen. Damit das möglich ist, müssen zahlreiche US-Inhalte vorher linear gelaufen sein - diese Auswertung findet nun auf Now US statt. Dann können alle Serien 30 Tage lang bei Now TV gesehen werden.

Übrigens: Now US wird kein 24-Stunden-Programm sein, sondern immer nur von 20.15 bis sechs Uhr senden. Vermarktet wird das Angebot von IP Deutschland. Das neue Programm verantwortet Oliver Schablitzki, der gleichzeitig Senderchef von Nitro bleibt. Starten wird der Sender zudem auch nicht über klassische Verbreitungswege - zumindest zu Beginn. Der Livestream des Kanals wird direkt bei TV Now verfügbar sein. TV Now gibt es nach kostenloser Testphase für 2,99 Euro pro Monat - RTL nennt dies “Zugangsentgelt”. Das Catch-Up-Angebot Now US soll aber kostenlos sein.

Jan Wachtel, Chief Digital Content Officer Mediengruppe RTL: "Die exklusive lineare Ausstrahlung von Free-TV-Premieren und ausgezeichneten US-Serien ist ein weiterer Schritt zum Ausbau unseres Bewegtbildangebotes TV NOW. Gleichzeitig erweitern wir unser Video-on-Demand Angebot mit herausragenden internationalen Serien-Inhalten. NOW US macht TV NOW noch attraktiver für unsere User." Welche Serien bei Now US laufen werden, ist aktuell noch unklar.

Kurz-URL: qmde.de/98705
Finde ich...
super
schade
45 %
55 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeue Panelshow: BR lässt neues Format im Schranknächster ArtikelWeniger als 20 Millionen Zuschauer: Grammys verlieren klar an Zugkraft
Es gibt 13 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
29.01.2018 17:54 Uhr 1
Is eine komische Sendezeit.
Vittel
29.01.2018 18:28 Uhr 2
Ich verstehe das Konzept leider nicht wirklich. Zuerst müssen die Folgen zwischen 20.15 und 6 Uhr gesendet werden und dann hat man 30 Tage Zeit, diese zu streamen und das kostet dann 2,99€ für RTL Now?

Wie sieht es denn mit Datenrate, Auflösung, Mehrsprachigkeit, Apps (IOS, Android) und Offline-Download Möglichkeit aus?

Kann RTL da technisch mit den Platzhirschen mithalten?
Nr27
29.01.2018 18:50 Uhr 3
Ich verstehe das ehrlich gesagt auch nicht so ganz: Zu Beginn wird der Sender also nur innerhalb von TV Now zu empfangen sein? Das wäre für mich sehr dämlich, weil ich einen Samsung-TV habe und für die wird die App von der RTL-Gruppe leider nicht angeboten.

Ansonsten finde ich das Konzept grundsätzlich gut, denn die RTL-Gruppe hat wirklich noch einige gute US-Serien auf Halde, die aktuell einfach nur vor sich hingammeln ...
profizocker
29.01.2018 19:21 Uhr 4
Ich checke das auch nicht, ist das ein Free-TV Sender, der nur übers Internet empfangen werden kann? Oder doch was anderes?
Mr. Cutty
29.01.2018 21:14 Uhr 5
Es ist erst einmal nur ein Streamingangebot innerhalb von TV Now.
Blue7
29.01.2018 21:27 Uhr 6
profizocker warum auch nicht. Gibt genug andere Sender die nur übers Web zu empfangen sind. Sei es RocketBeans.tv oder RTL II You bis vor kurzem
Sentinel2003
29.01.2018 22:16 Uhr 7
Sind die 2,99 dann für alle Sachen, die man Stream, oder wie?
dirkberlin
30.01.2018 08:51 Uhr 8
Die App kostet doch, während die webseite kostenlos war? Finde die mistig. Allein die Werbung nervt. Immer mitten im Satz und dann 3x der selbe. Danke, nein danke.

Wenn linear, dann im fernsehen, mit rekorder kann man auch richtig spulen.
profizocker
30.01.2018 12:45 Uhr 9
Weder Rocketbeans.TV noch RTL II You sind für mich richtige Sender, dann schon eher sowas wie FamilyTV...
Belthazor
30.01.2018 13:40 Uhr 10
Ein Sender, der Geld kostet, ist nie und nimmer ein Free TV Sender.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
NATIONALMANNSCHAFT Löw gibt leichte Entwarnung bei Hector: https://t.co/N3LpFHirEh #SkyDFB https://t.co/HuVvHSKjaM
Sky Sport Austria
Die Stimmen zum Remis gegen Bosnien! #NationsLeague https://t.co/goKpVkJpfA
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung