Primetime-Check

Montag, 2. Oktober 2017

von   |  2 Kommentare

Mit welchen Quoten landeten ProSieben und das ZDF auf dem Siegertreppchen? Wie schlugen sich die Auswanderer bei VOX? Und wie lief es für die Spielfilme bei kabel eins?

Die meisten Zuschauer erreichte am Montag das ZDF mit seinem Krimi «Die Toten vom Bodensee – Abgrundtief»: 6,92 Millionen Zuschauer ab drei Jahren schalteten ein, hervorragende 22,7 Prozent zog das am Gesamtmarkt nach sich. 1,27 Millionen Menschen waren zwischen 14 und 49 Jahre alt, 13,9 Prozent Marktanteil resultierten daraus – ProSieben lag in dieser Gruppe mit einer neuen Episode von «The Big Bang Theory» gleichauf, 1,26 Millionen Umworbene wollten die Nerd-Sitcom nicht verpassen. Das Erste hatte mit seinem Drama «Die letzte Reise» das eindeutige Nachsehen: Mehr als 2,54 Millionen Zuseher waren nicht drin, schwache 8,3 Prozent Marktanteil bedeutete das. 0,45 Millionen Jüngere brachten der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt gerade einmal 4,9 Prozent ein. Der um 20.15 Uhr ausgestrahlte «Brennpunkt» zum Massaker in Las Vegas interessierte 4,05 Millionen Menschen, darunter 1,16 Millionen Junge. 13,4 respektive 13,0 Prozent Marktanteil kamen so zustande.

RTL musste sich hinter ProSieben, dem ZDF und Das Erste anstellen. Denn «Wer wird Millionär?» blieb mit 12,8 Prozent Zielgruppen-Marktanteil zu schwach auf der Brust, 1,16 Millionen der Werberelevanten waren mit von der Partie. Insgesamt sah es besser für den Quiz-Dauerbrenner aus: 4,15 Millionen Interessenten führten zu akzeptablen 13,5 Prozent Marktanteil. «This Time Next Year» sackte danach auf miese 9,1 Prozent in der Zielgruppe, insgesamt blieben 2,34 Millionen Zuschauer übrig. Bei Sat.1 bewegten sich die Krimiserien allesamt unterhalb der Zehn-Prozentmarke: «Navy CIS», «Bull», «Hawaii Five-0» sowie «Scorpion» kamen nicht über 8,7, 9,1, 8,7 und schlussendlich 9,4 Prozent hinaus. Die absoluten Zuschauerzahlen fielen von Serie zu Serie, von anfänglich 2,03 Millionen über 1,81 Millionen und 1,72 Millionen bis zu 1,34 Millionen.

Eine Primetime mit gemischten Gefühlen durchlebte kabel eins: Zunächst ging «Operation: Broken Arrow» angesichts von bloß 3,6 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen baden, «Phantom-Kommando» steigerte sich danach jedoch auf ansehnliche sechs Prozent Marktanteil. Insgesamt stieg die Reichweite von 0,97 auf 1,08 Millionen an. Ähnliches spielte sich bei VOX ab, wo die erste von zwei «Goodbye Deutschland!»-Ausgaben bei unbefriedigenden 5,9 Prozent herumkrebste. Die zweite schaffte es allerdings auf deutlich bessere 9,6 Prozent bei den Werberelevanten. Von 1,13 Millionen ging es bei allen Fernsehenden auf 1,29 Millionen hinauf. Bei RTL II ging «Love Island – Heiße Flirts & wahre Liebe» mit unschönen 4,1 Prozent Marktanteil zu Ende, mehr als 0,57 Millionen Zuschauer wurden hiermit insgesamt nicht angesprochen. «UNdressed – Das Date im Bett» meisterte danach trotz schwachem Vorlauf 5,7 und 5,8 Prozent, 0,77 und 0,68 Millionen Zuseher ab drei Jahren wurden gemessen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/96217
Finde ich...
super
schade
70 %
30 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Willkommen bei den Honeckers» nächster ArtikelHerbstkrise in Berlin und Köln?
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Kingsdale
03.10.2017 10:55 Uhr 1
Der zweite Abend wo die Zuschauer regelrecht Verarscht wurden. Das man nämlich selbst nach 22 Uhr eine total zerschnittene Version von Phantom Kommando gesendet hat, grenzt an Verarschung!
tommy.sträubchen
03.10.2017 12:55 Uhr 2
Ich hab Phantom Kommando auf Bluray der ist ab 18 Freigegeben und darf erst ab 23Uhr uncut gesendet werden.Das deutsche Fernsehen hat es leider sehr schwer ein Gleichgewicht zwischen den überzogenen veralteten Jugendschutzgesetz (das leider das Recht der Erwachsenen etwas einschränkt)und die Würdigung des Filmes(was in Deutschland anders als in zb. Österreich/Niederlande/Frankreich gesehen wird.Dazu kommt die nicht unwichtigen Quoten bzw Webeeinnahmen.Es sollte untersagt werden Filme zu zensieren und oder zu ändern.Freigaben ändern auf 6/12/14/16/18 wenn 18 dann aber uncut und halt ab 23Uhr oder nicht im Free TV senden.(Meine Meinung.. Kann jeder natürlich anders sehen)

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Jens Bohl
Ganz großes Tennis von der deutschen Nummer Eins. Nur noch einen Schritt entfernt vom ganz großen Triumph. Ein Sieg? https://t.co/DM1qVXwETw
Noah Pudelko
RT @beckerclassics: Becker d Chang 76 60 76 wins 1995 ATP World Tour Championship #NittoATPFinals https://t.co/CJk8n4H1Qg
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung