Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Hintergrund

Die 5 meisterwarteten Serien der Streaming-Außenseiter

von

Abseits der ausgetretenen Streamer-Pfade steigen neue Player groß in das Seriengeschäft ein: Facebook, Apple und YouTube. Hier sind die fünf spannendsten Projekte für die kommenden Monate.

«Strangers» (Facebook)
Selbst bezeichnen die Produzenten «Strangers» als die „perfect viewing experience“ für die Millennial-Generation der Mitt- und Endzwanziger. Wir lernen Isabel kennen, 28 Jahre jung und frischgebackener Single. Ihr Freund ist ausgezogen, nachdem Isabel eine Affäre mit einer anderen Frau angefangen hat und nun ihre sexuelle Identität hinterfragt. Da sie allein ihre Wohnung nicht mehr bezahlen kann, steigt sie ins Airbnb-Geschäft ein – und erweitert damit ihren spirituellen und sozialen Horizont im neuen, aufregenden Quasi-WG-Leben.

«Strangers» kommt von Refinery29, einer erfolgreichen Fashion- und Style-Website mit einer urbanen jungen Zielgruppe, ähnliche wie Vice. Die Serie ist ein weiterer Vertreter der Millennial-Serien wie «Love», «Master of None» (Bild), «Insecure» oder auch «Girls». Von letzterer Serie bedient man sich auch einiger Namen: «Girls»-Produzent Jesse Peretz ist ausführender Produzent, seine dortige Assistentin Mia Lidofsky übernimmt die Regie, Schauspielerin Jemima Kirke ist als Gaststar dabei. «Strangers» wurde bereits sehr positiv auf dem Sundance-Filmfestival aufgenommen und ist eine der ersten Serien für die Streaming-Plattform auf Facebook. Sie soll im Spätsommer starten.

«Last State Standing» (Facebook)
In der Reality-Spielshow treten 50 Staaten der USA im ultimativen Wettkampf gegeneinander an. Viel ist zu dem Projekt noch nicht bekannt, da Facebook bewusst noch keine Details verraten will. Nur so viel: 49 der Staaten werden leer ausgehen, nur der Sieger nimmt das Preisgeld von 500.000 Dollar mit nach Hause. «Last State Standing» klingt trotz fehlender inhaltlicher Details deshalb vielversprechend, weil es aus einem renommierten Hause kommt: Hinter dem Format steht der Produzent Arthur Smith mit seiner Firma A. Smith & Co, die für das erfolgreiche «American Ninja Warrior»-Franchise verantwortlich zeichnet.

«Carpool Karaoke: The Series» (Apple Music)
Ein Auto, zwei Promis und viele Lacher: Was als Segment in der amerikanischen Late-Night-Show «The Late Late Show» (Bild) startete, wird nun beim Streaming-Dienst Apple Music zu einer eigenen Videoserie. In dem Format treffen sich zwei Berühmtheiten aus der Showbranche und fahren gemeinsam durch Stadt und Land, unterhalten sich über Gott und die Welt und geben ungewöhnliche Gesangseinlagen. Einige der Begegnungen hat uns Apple schon verraten: Im Auto sitzen unter anderem Will Smith und James Corden; Miley, Noah, Billy Ray und die ganze Familie Cyrus sowie Queen Latifah und Jada Pinkett Smith. 16 Episoden sollen kommen, wöchentlich ab August.

«Ryan Hansen Solves Crimes on Television» (YouTube Red)
Al seine Art Parodie auf das Crime-Seriengenre liest sich die Beschreibung der neuen YouTube-Serie mit «Veronica Mars»-Schauspieler Ryan Hansen in der Hauptrolle. In dem Format wendet die Polizei in Los Angeles ungewöhnliche Methoden an, um Mordfälle zu lösen: Sie heuert echte Schauspieler an, damit diese mit ihren darstellerischen Fähigkeiten dabei helfen, die Täter ausfindig zu machen. Die Serie vereint zahlreiche Gaststars, die skurrile Versionen von sich selbst spielen sollen, darunter Joel McHale, Jon Cryer und Kristen Bell.

«Impulse» (YouTube Red)
Die rebellische Teenagerin Henry will aus ihrem spießigen Dorfalltag ausbrechen. Da kommt ihr gerade recht, dass sie eine wundersame Fähigkeit an sich entdeckt: Sie kann sich an jeden nur vorstellbaren Ort teleportieren. Für Henry beginnt ein neues Leben – und eine Jagd auf Leben und Tod, denn böse Mächte haben es auf die neue Superheldin abgesehen.

«Impulse» basiert auf dem dritten Roman der «Jumper»-Reihe, deren erstes Buch bereits 2008 als Kinofilm verwertet wurde. Ausführender Produzent und Regisseur ist der Hollywood-Filmemacher Doug Liman, der zuletzt mit dem SciFi-Spektakel «Edge of Tomorrow» Kritiker und Zuschauer begeisterte. Auch die «Jumper»-Kinovorlage verantwortete er. Hauptdarsteller bei «Impulse» sind unter anderem Maddie Hasson, Missi Pyle und Sarah Desjardins; der Release ist für 2018 vorgesehen.

Kurz-URL: qmde.de/94359
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKrawall-Talk verhilft «Maischberger» zu Quotenanstiegnächster ArtikelProblem-Serien: Muss sich «Code Black» selbst einliefern?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung