Quotennews

RTL: «Sommerhaus der Stars» im leichten Aufwind

von   |  6 Kommentare

Die Reality-Show der Kölner gab am Mittwochabend noch etwas mehr Gas. Somit setzte man sich vom eigentlichen Senderschnitt ein Stück weit ab.

Ein Hauch heiße Luft

Unsere TV-Kritik zum neuen RTL-Sommerevent lesen Sie hier.
Für Schlagzeilen sorgte RTLs Promi-Camp, das von Seapoint produzierte «Sommerhaus der Stars» in den vergangenen Tagen zur Genüge. Entsprechend war ein Aufwärtstrend der Zuschauerzahlen erwartbar. Gestartet war die Show vor acht Tagen mit 13,4 Prozent Marktanteil – einem also allenfalls durchschnittlichen Ergebnis. In dieser Woche nun steigerte man sich am Mittwoch zur besten Ausstrahlungszeit auf gute 14,6 Prozent und liegt somit klar über dem Level, das in den Jahren zuvor etwa «Die Bachelorette»  erreicht hatte. 2,35 Millionen Menschen (9,4%) schauten insgesamt zu.

Das half letztlich auch der neuesten Ausgabe des Magazins «stern TV» , das mit 14,4 Prozent Marktanteil ebenfalls ein starkes Ergebnis einfuhr. 1,97 Millionen Zuschauer ab drei Jahren waren hier noch mit von der Partie.

Übrigens: Auch am Vorabend lief es für RTL recht rund. Antreiber der Quoten war hier einmal mehr «Gute Zeiten, schlechte Zeiten». Die Ur-Soap des deutschen Fernsehens punktete diesmal mit 19,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. 1,15 Millionen Umworbene schauten ab 19.40 Uhr zu – somit lag man auf Platz zwei der Tagescharts und sogar noch vor der Fußballübertragung im Zweiten. Gesamt wurde eine Reichweite von 2,25 Millionen ermittelt.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/86971
Finde ich...
super
schade
62 %
38 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Anger Management» hat am Vorabend ausgedientnächster ArtikelDarf Hold als Bundespräsidenten-Anwärter in Sat.1 bleiben?
Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
tommy.sträubchen
21.07.2016 11:53 Uhr 1
Also 14.6% und dazu noch gegenüber Folge 1 ne Steigerung was will RTL mehr? Die Show ist Trash vom feinsten!! ABER irgendwie find ichs lustig und schau auch Folge 3. Schadevdas Hubsi gegangen ist. :-)
logan99
21.07.2016 12:36 Uhr 2
Jap, auch diesmal wieder ausgezeichnet unterhalten worden. So stellt man sich Z-Promi-Reality vor :D Einfach herrlich, wie die sich gegenseitig auseinander nehmen. Und dazu dann noch die Spiele, die intern bei den "Pärchen" für Stress sorgen - was kann man mehr von so einem Format erwarten? So was darf gern 2 Wochen am Stück laufen.
profizocker
21.07.2016 13:35 Uhr 3
Aber wenn es 2 Wochen am Stück laufen soll, dann aber auch live, zur gewohnten Dschungel-Camp Zeit. :wink:
logan99
21.07.2016 14:26 Uhr 4

Gut, das muss nicht sein, da eine Liveschalte keinen wirklichen Mehrwert bietet - oder was soll man da außer vielleicht dem Paarspiel veranstalten? Ne, dass passt schon so, nur nervt halt die eine Woche Pause.
profizocker
21.07.2016 15:14 Uhr 5
Beim Dschungel-Camp gibt es auch nix besonderes während der Live-Schalte. Ich hab einfach das Gefühl, dass für eine tägliche Ausstrahlung einfach zu wenig Material vorliegen würde und die Streitigkeiten zwischen den Paaren (insbeonderes zw. Maria und Thorsten) viel zu sehr in der Vordergrund rücken würden. Mich persönlich nervt dieser seltsame Streit den Maria immer wieder auftischt mehr als die eine Woche Pause dazwischen :) Und vor allem wer sollte das moderieren oder würde RTL der Off-Sprecher genügen?
MICHAELALEXANDER
21.07.2016 17:35 Uhr 6
Klar,kann es niemals dem Dschungel,das Wasser reichen. Aber..

ich finde es klasse. Schade,dass es nur einmal die Woche kommt.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung