Primetime-Check

Sonntag, 20. März 2016

von   |  1 Kommentar

Wie stark war ProSieben mit «Total Recall»? Punktete kabel eins mit seiner Eigenproduktion?

Auch am 14. Geburtstag von Quotenmeter dominierte der «Tatort» das Programm. 8,55 Millionen Menschen schalteten das Erste ein, der Marktanteil lag bei 23,5 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 2,83 Millionen Zuseher gemessen, der Marktanteil lag bei starken 21,3 Prozent. Anne Will nahm sich Urlaub, «Mankells Wallander» stand mit "Der Feind im Schatten" bereit: 3,35 Millionen Menschen ein, die Marktanteile lagen bei 13,5 Prozent bei allen sowie 7,7 Prozent bei den jungen Leuten.

Unterdessen setzte das ZDF auf den ersten Teil von «Ku'damm 56» mit Josefine Preuß, welche sich 5,57 Millionen Zuschauer nicht entgehen lassen wollten. 7,9 Prozent Marktanteil holte der Film bei den 14- bis 49-Jährigen, im Anschluss verbuchte die Doku noch 7,1 Prozent. Insgesamt wollten 4,65 Millionen Menschen die 45-minütige Dokumentation sehen, die auf 15,6 Prozent Marktanteil kam.

Mit dem Spielfilm «Die Monster Uni» erzielte RTL zwar nur 2,69 Millionen Zuschauer und 7,7 Prozent Marktanteil, allerdings wurden bei den Werberelevanten starke 15,2 Prozent Marktanteil eingefahren. «Spiegel TV» schnitt mit 11,2 Prozent vergleichsweise sehr gut ab. Bei ProSieben floppte «Total Recall» vor 1,94 Millionen Zusehern. Mit 5,8 Prozent bei allen sowie 10,9 Prozent in der Zielgruppe gewann man keinen Blumentopf. Im Anschluss verzeichnete «I Am Legend» ebenfalls vergleichsweise schwache 11,6 Prozent Marktanteil.

Unterdessen lief es für «Navy CIS» bei Sat.1 etwas besser: Das Original verbuchte 3,33 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sowie gute 10,9 Prozent in der Zielgruppe. Im Anschluss kam der "New Orleans"-Ableger auf 2,97 Millionen Zuseher, bei den jungen Leuten wurden 10,5 Prozent Marktanteil ermittelt. Abschließend kam «Navy CIS: L.A.» auf 2,27 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sowie auf elf Prozent bei den jungen Leuten.

Mit einem Dschungel-Special verzeichnete «Das perfekte Promi Dinner» tolle 9,3 Prozent Marktanteil. Insgesamt sahen 1,81 Millionen Menschen bei der VOX-Sendung zu, der Marktanteil lag bei 5,6 Prozent. Unterdessen floppte «Die spektakulärsten Kriminalfälle» bei kabel eins mit 3,6 Prozent Marktanteil beim Zielpublikum. Bei allen Zuschauern kam man auf 1,03 Millionen und 2,9 Prozent.

1,21 Millionen Zuschauer verfolgten bei RTL II «Red Riding Hood», sodass ein mittelmäßiger Marktanteil von 5,4 Prozent Marktanteil heraussprang. Im Anschluss schaffte es «Drag Me to Hell» auf 0,71 Millionen Zuseher, bei den jungen Leuten stieg der Marktanteil auf erfreuliche 6,1 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/84467
Finde ich...
super
schade
84 %
16 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Die Monster-Uni»-Premiere nur beim jungen Publikum beliebtnächster ArtikelSportCheck-Spezial: Heiße Reifen, scharfe Kurven
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Gnutzhasi
21.03.2016 10:05 Uhr 1
Beruhigend zu sehen, dass der Tatort bei ordentlichen Alternativen nicht unangreifbar ist.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
FUSSBALL INTERNATIONAL Hügel lässt Keeper alt aussehen! Verrücktes Flipper-Tor auf den Philippinen ? VIDEO:? https://t.co/DCV2yUBoLe
Torben Hoffmann
Weiter individuell @Thiago6 Steigerungsläufe unter Beobachtung von Peter Schlösser! @FCBayern @SkySportNewsHD? https://t.co/SqEKCI4Ae2
Werbung
Werbung

Surftipps

CMA Awards 2018 - Die Gewinner
Die Country Music Association hat die CMA Awards 2018 verliehen. So lange angekündigt und dann so schnell vorbei: Das war sie schon wieder die CMA ... » mehr

Werbung