Quotennews

«Gefragt - Gejagt» hat ein Problem bei den Jüngeren

von

Die Quoten beim Gesamtpublikum sind vertretbar, die bei den Jüngeren müssten aber eigentlich besser sein. Probleme bei den 14- bis 49-Jährigen hat auch «Bares für Rares» am ZDF-Nachmittag.

Quotenverlauf: «Gefragt - Gejagt» (Woche eins)

  1. 1,35 Mio. (9,4% / 5,0%)
  2. 1,34 Mio. (8,3% / 3,7%)
  3. 1,26 Mio. (7,8% / 3,4%)
  4. 1,17 Mio. (7,9% / 3,0%)
In Vertretung für das «Quizduell»  am Vorabend sendet seit dieser Woche Alexander Bommes mit «Gefragt – Gejagt»  im Ersten. Das von Kritikern gelobte Quiz legte aus Quotensicht keine Bruchlandung hin, ist von einem Hit am Vorabend aber ebenfalls noch ein Stück entfernt. Dabei sind die Marktanteile von knapp unter acht Prozent, die das Format am Mittwoch und Donnerstag beim Gesamtpublikum holte, nicht einmal das größte Manko. «Gefragt – Gejagt» offenbarte in Woche eins ein Problem in der Ansprache der 14- bis 49-Jährigen – und auf die kommt es am Vorabend bekanntlich auch an. Am Donnerstag wurde mit nur drei Prozent der Jüngeren ein regelrechter Tiefpunkt erreicht. Am Freitag ging es in allen Zuschauergruppen immerhin leicht bergauf:

1,16 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sahen die fünfte Folge im Ersten, womit ein Marktanteil von 8,8 Prozent bei allen einherging. Damit konnte zwar nicht der Reichweiten-, aber der Quotenabwärtstrend gestoppt werden. Gegenüber dem Vortag gingen 0,9 Prozentpunkte gewonnen. Bei den Jüngeren sahen 0,15 Millionen zu, die zu 3,6 Prozent führten. Das war ein ebenfalls besserer Wert als am Donnerstag, aber längst keiner, mit dem Das Erste dauerhaft glücklich sein wird.

Ein Defizit beim jungen Publikum offenbart in den vergangenen Tagen aber auch das ZDF mit «Bares für Rares» , das seit dieser Woche werktags gegen 15.05 Uhr zu sehen ist. So reichte es am Freitag zu 0,74 Millionen Zuschauern sowie Marktanteil von 8,3 Prozent bei allen und 4,1 Prozent der 14- bis 49-Jährigen. Gerade letzter Wert ist überraschend, da sich das Format im zurückliegenden Sommer mit bis zu 9,2 Prozent in der jungen Altersgruppe noch überaus erfolgreich geschlagen hatte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/78405
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel27. Bayerischer Fernsehpreis: Die Gewinnernächster ArtikelComedy-Check: Entwarnung für Boning, Luft nach oben für Kaya

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

James Barker Band live in München
Energiegeladener Start der James Barker Band in die Deutschland-Tournee. Die Performance der fünf Musiker aus Kanada begeisterte das Publikum des r... » mehr

Werbung