TV-News

Auch SWR trennt sich von META-Produktion

von

Nach dem Aus von «Lange Undercover» (Sat.1) trennt sich nun auch der SWR kurzfristig vom Format «Köster greift ein». Exakte Gründe sind nicht bekannt.

Quoten-Quickie «Lange Undercover»

  • Folge 1: 8,9%
  • Folge 2: 8,2%
  • Folge 3: 10,8%
  • Folge 4: 8,7%
MA 14-49
Anfang des Monats sorgte die kurzfristige Absetzung der Sat.1-Reportage-Sendung «Lange Undercover» für Schlagzeilen. Weil wohl journalistisch unsauber gearbeitet wurde, wollte der Privatsender zwei noch ausstehende Folgen nicht mehr ausstrahlen. Hergestellt wird das Format von der Firma META Productions, die auch für die Herstellung von «akte»  verantwortlich zeichnet. In Folge dieser Entscheidungen mussten sowohl der Redaktionsleiter als auch der Geschäftsführer der META gehen. Nun steht neuer Ärger an.

Mit «Köster greift ein!» hat auch der SWR ein von META produziertes Format nach nur einer Folge aus dem Line-Up gestrichen. Hajo Köster greift darin Geschädigten unter die Arme, die bislang kein Geld von ihrer Versicherung gesehen haben. Dem Kontakter erklärten Sender und Produktionsfirma: „Der SWR und Meta Productions haben aufgrund neuer, erst nach der Ausstrahlung der ersten Pilotfolge gewonnener Erkenntnisse über die Person des Hauptprotagonisten vereinbart, die zweite Folge von «Köster greift ein»  nicht auszustrahlen.“

Ob es weitere Folge gibt, soll noch nicht entschieden sein. Man wolle sämtliche Vorgänge nun genau prüfen, heißt es.

Kurz-URL: qmde.de/71529
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel1 Stunde Wahnsinn mit einem Fußballmuffel – Teil III: USA – Deutschland nächster ArtikelDeutschland-Spiel: Zahlen steigen, Löw-Elf nimmt 90-Prozent-Marke ins Visier

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung