Schlüter sieht's

Lanz plus X = «Wetten, dass..?»

von

Cindy aus Marzahn als Co-Moderatorin? Eine Vorschau auf die zweite «Wetten, dass..?»-Show mit Markus Lanz.

Die Premiere am 6. Oktober hat Markus Lanz mehr oder weniger gut bestanden, jetzt folgt am kommenden Samstag schon seine zweite Show. Unterscheiden wird diese sich vor allem hinsichtlich der Gästeliste, die viele Kritiker beim letzten Mal bemängelten: Zu starr und wenig redefreudig wirkte die damalige Runde mit Promis wie Sylvie und Rafael van der Vaart, Karl Lagerfeld, Bülent Ceylan und Co.

Nun muss sich Markus Lanz einer ganz anderen Herausforderung stellen. War bei seiner Premiere mit Jennifer Lopez nur ein internationaler Star zugegen, folgen nun gleich mehrere Hochkaräter: Die Hollywood-Stars Tom Hanks und Halle Berry sind eingeladen, zudem Pop-Ikone Robbie Williams und die aufstrebenden Musiker von Gossip. Auch die deutschen Gäste sind vermeintlich interessanter als in der Show vom Oktober: Unter anderen werden sich Barbara Schöneberger und Oliver Welke die Ehre geben. Eine solch – auch endlich einmal wieder international – vielversprechende Promi-Auswahl hat es bei «Wetten, dass..?» seit Jahren nicht gegeben, zumindest nicht auf dem Papier. Ob Lanz daraus etwas machen kann, steht wieder auf einem anderen Blatt: Der Talk mit Jennifer Lopez war jedenfalls ein zuweilen peinlicher Tiefpunkt bei seiner ersten Sendung.

Eine weitere Neuerung betrifft den Part der Co-Moderation: Medienberichten zufolge soll Cindy aus Marzahn nach ihrem viel gelobten ersten Auftritt dauerhaft an Markus Lanz‘ Seite blödeln. Dies verwundert, war der neue Gastgeber ursprünglich gegen eine Co-Moderatorin, obwohl das ZDF Michelle Hunziker gern für die Show behalten hätte.

Aber auch dieser Schritt würde in die strategische Planung von Lanz passen: Er möchte nichts überstürzen, kein Risiko eingehen, erst austesten, wann etwas funktioniert. Mit Cindy harmonierte Lanz kurioserweise prächtig – teils wirkten die Einlagen der beiden wie gut einstudierte Sketche, mit einem Hauch der humorigen Atmosphäre früherer Peter-Frankenfeld-Shows. Allein als auflockerndes Element täte Lanz gut daran, sich Cindy – oder eine andere komödiantische Co-Moderation – als wiederkehrenden Running Gag in die Sendung zu holen: Gegensätze ziehen sich an.

Jan Schlüters Branchenkommentar gibt es jeden Mittwoch nur auf Quotenmeter.de.

Kurz-URL: qmde.de/60081
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDisney erwirbt Lucasfilmnächster ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 30. Oktober 2012

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung