TV-News

RTL II HD: Nur wenig HD-Material

von
HD Plus-Kunden werden Anfang Dezember 2010 nicht begeistert sein, wenn diese RTL II HD einschalten. Das Programm besteht fast nur aus hochgerechneten Sendungen.

Als letztes deutsches Vollprogramm launcht die Münchener Fernsehstation RTL II seinen hochauflösenden Fernsehableger. Während ARD, ZDF und arte ihre Programme kostenlos via Kabel und Satellit anbieten, sind die Kanäle der privaten Konkurrenz nur über Entgelt via Satellit zu sehen.

Vor allem die Fernsehstation RTL II betreibt in den ersten Monaten eine kleine Mogelpackung, denn bislang liegt in München nur sehr wenig HD-fähiges Material vor. Lediglich einige Eigenproduktionen, Spielfilme und Serien werden in nativem, also echtem HD, ausgestrahlt. „Der Anteil an nativem HD-Programmmaterial wird kontinuierlich über die nächsten Jahre ausgebaut“, sagte ein RTL II-Sprecher gegenüber Digitalfernsehen.

Unklar ist allerdings, ob die elfte Staffel von «Big Brother»  - sollte diese überhaupt auf Sendung kommen - im hochauflösenden Fernsehformat hergestellt und gesendet wird. Währenddessen werden die Nachrichten des Senders, die «RTL II News» , schon mit 1.080 Bildpunkten produziert. Während man bei RTL II langfristig das Programmangebot ausbauen will, erklärte eine ProSiebenSat.1-Sprecherin gegenüber Quotenmeter.de, dass es nicht geplant sei, komplett auf High Definition umzusteigen.

Kurz-URL: qmde.de/45425
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelCannes-Chefin Véronique Cayla führt arte annächster ArtikelHumor trifft Niveau – Die Stärken des Steffen Hallaschka

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung