Primetime-Check

Sonntag, 28. September 2008

von
Wie schlug sich die Konkurrenz gegen «Star Wars»? Wie viele Zuschauer erreichte Linda de Mol im ZDF? Außerdem: Die Tagesmarktanteile auf einen Blick.

Logo: ARDGegen den «Tatort» war auch an diesem Sonntag kein Mittel gewachsen: 7,12 Millionen Zuschauer verfolgten die Krimireihe im Ersten und sorgten damit für starke 21,2 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. Noch dazu lief es auch in der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen mit 15,4 Prozent überaus gut für das Erste. Sieger wurde hier jedoch ProSieben mit seinem Blockbuster «Star Wars – Episode III: Die Rückkehr der Sith», den sich 3,88 Millionen Werberelevante nicht entgehen ließen. Entsprechend stark fiel der Marktanteil aus: Auf satte 28,1 Prozent belief sich der Wert in der Zielgruppe. Insgesamt entsprachen 4,85 Millionen Zuschauer tollen 15,8 Prozent. Damit lag ProSieben auf einem Niveau mit dem ZDF, das mit dem Linda de Mol-Film «Kleine Lüge für die Liebe» auf 4,99 Millionen kam.

Bei RTL kann man angesichts der recht starken Konkurrenz indes noch recht zufrieden sein: Zwar erreichte «Ocean’s Eleven» insgesamt nur 3,16 Millionen Zuschauer und 9,8 Prozent Marktanteil, doch in der Zielgruppe lag der Spielfilm mit 2,37 Millionen Werberelevanten sowie 16,5 Prozent im ordentlichen Bereich. Gleiches gilt auch für die Sat.1-Serie «Navy CIS», die mit einer neuen Folge am Sonntagabend auf 2,17 Millionen 14- bis 49-Jährige und einen Marktanteil von 15,0 Prozent kam. Einzig «Criminal Minds» zeigte im Anschluss Schwächen und kam nicht über mäßige 11,6 Prozent bei insgesamt 2,62 Millionen Zuschauern hinaus.




Bei VOX lockte «Das perfekte Promi Dinner» unterdessen immerhin noch 1,83 Millionen Menschen an. In der Zielgruppe verfolgten 7,4 Prozent der Jungen die Kochshow. Damit lief es übrigens deutlich besser als für die Kollegen von RTL II und kabel eins. So erreichte der Spielfilm «Tödlicher Sommertrip» lediglich 5,6 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, «Mein neues Leben – XXL» blieb sogar bei gerade mal 4,2 Prozent hängen. Nur 1,07 Millionen Zuschauer hatten insgesamt eingeschaltet – zu wenig für die Ansprüche von kabel eins.

Die Tagesmarktanteile
RTL gewann am Sonntag nicht zuletzt dank der Formel 1 beim Gesamtpublikum mit einem Marktanteil von 14,0 Prozent. Das ZDF folgte mit 11,9 Prozent auf Rang zwei vor den Kollegen vom Ersten mit 11,3 Prozent. ProSieben erzielte starke 8,9 Prozent und wurde Vierter. Die weiteren Plätze: Sat.1 (8,2 Prozent), VOX (4,9 Prozent), RTL II (3,9 Prozent) und kabel eins (3,2 Prozent).

In der Zielgruppe lockte RTL im Schnitt 17,5 Prozent der Werberelevanten an und lag deutlich vor ProSieben mit ebenfalls guten 15,2 Prozent. Sat.1 kam nicht über 9,6 Prozent hinaus und landete auf Platz drei vor dem Ersten mit 7,1 Prozent. Dahinter: VOX (6,8 Prozent), RTL II (5,8 Prozent), ZDF (5,7 Prozent) und kabel eins (4,4 Prozent).

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/30049
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Star Wars» beschert ProSieben Traum-Quotennächster ArtikelUri Geller sucht am Samstagabend nach Aliens
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung