TV-News

Premiere zeigt Interesse an Olympia-Rechten

von  |  Quelle: Tagesspiegel
Der Pay-TV-Sender ist sowohl an den Pay-TV-Rechten als auch an den Olympia-Rechten für das Free-TV interessiert. Vorstellbar ist eine erneute Kooperation mit RTL.

Logo: PremiereKeine zwei Wochen liegen die Olympischen Sommerspiele hinter uns, schon bringen sich die Fernsehsender bereits für die kommenden Rechte-Verhandlungen in Stellung. Womöglich müssen sich ARD und ZDF warm anziehen.

Wie der Berliner "Tagesspiegel" in seiner Samstags-Ausgabe berichtet, ist der Pay-TV-Sender am Erwerb der Übertragungsrechte für die Olympischen Sommerspiele in vier Jahren interessiert. "wir schauen uns das an und prüfen alle Optionen", sagte Sendersprecher Thorsten Fricke gegenüber der Zeitung. Dabei geht es jedoch nicht nur um die Übertragungen im Pay-TV, sondern auch im frei empfangbaren Fernsehen.




Vorstellbar ist etwa, dass Premiere die Free-TV-Premiere an RTL weitergibt - ähnlich ist man bereits mit den Rechten an der Fußball-WM 2010 verfahren. Dass Olympia überhaupt nicht im Free-TV zu sehen ist, kann ausgeschlossen werden, denn das Internationale Olympische Komitee (IOC) verlangt dort mindestens 100 Stunden Programm.

Kurz-URL: qmde.de/29599
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Polizeiruf 110: Taximord»nächster ArtikelOettinger: Höhere Gebühren statt Werbung

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Ann Doka und Meg Pfeiffer veröffentlichen Duett
Ann Doka und Meg Pfeiffer haben sich für das Duett "Fancy Boots" zusammengetan. Zwei Powerfrauen und ein gemeinsamer Songwriting-Nachmittag reichen... » mehr

Werbung