Primetime-Check

Die Quoten am 1. Weihnachtstag 2007

von
Welche Sender schlugen sich gegen «Harry Potter» am besten? Außerdem: Die Tagesmarktanteile auf einen Blick.

Logo: ZDFKlarer Sieg für das ZDF: Mit der Free-TV-Premiere von «Harry Potter und der Gefangene von Askaban» unterhielt der Mainzer Sender im Durchschnitt 6,84 Millionen Menschen, was für einen Marktanteil von 22,7 Prozent beim Gesamtpublikum reichte. Dagegen kam auch Florian Silbereisens «Weihnachtsfest der Überraschungen» im Ersten nicht an: 6,08 Millionen - überwiegend ältere - Zuschauer waren hier dabei. Das ZDF holte sich auch in der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen den Sieg: 4,09 Millionen Zuschauer dieser Altersklasse bedeuteten einen tollen Marktanteil von 34,6 Prozent.

Dagegen kam kein anderer Sender an - am besten schlug sich noch der RTL-Film «Pearl Harbor», der im Schnitt 14,0 Prozent der Werberelevanten unterhielt. Die Sat.1-Komödie «Snow Dogs - 4 Helden auf 8 Pfoten» kam auf ordentliche 12,5 Prozent und setzte sich damit auch gegen den ProSieben-Film «Armageddon» durch, der es auf lediglich 11,4 Prozent brachte. Beim Gesamtpublikum sahen lediglich 1,68 Millionen Menschen zu, RTL und Sat.1 kamen immerhin auf jeweils rund 2,70 Millionen Zuschauer.




Die kleinen Sender spielten am 1. Weihnachtstag nur eine kleine Rolle. Am besten von ihnen schnitt noch kabel eins mit dem Actionthriller «In The Line of Fire» ab, der auf 1,05 Millionen Zuschauer und einen Zielgruppen-Marktanteil von 4,7 Prozent kam. RTL II holte mit der 27 Jahre alten Komödie «Der Supercop» nur 4,1 Prozent, während VOX mit der Komödie «Immer Ärger mit Sergeant Bilko» eine komplette Bauchlandung hinlegte und bei 2,9 Prozent hängen blieb. Beim Gesamtpublikum waren gerade einmal 600.000 Menschen dabei - hier belief sich der Marktanteil auf miese 2,0 Prozent.

Die Tagesmarktanteile
Beim Gesamtpublikum siegte das Erste mit einem Marktanteil von 13,3 Prozent vor den Kollegen vom ZDF, die auf 13,0 Prozent kamen. RTL landete mit 8,4 Prozent deutlich dahinter auf Rang drei vor Sat.1 mit noch schlechteren 6,9 Prozent. Die weiteren Plätze: ProSieben (5,5 Prozent), VOX (4,9 Prozent), RTL II (4,7 Prozent) und kabel eins (4,5 Prozent).

Bei den 14- bis 49-Jährigen setzte sich RTL mit einem Marktanteil von 12,6 Prozent knapp gegen das ZDF durch, das mit 12,4 Prozent deutlich über dem eigenen Schnitt lag. Sat.1 kam mit 9,2 Prozent auf Platz drei vor ProSieben mit 9,1 Prozent. Dahinter: VOX (6,7 Prozent), ARD und RTL II mit jeweils 6,0 Prozent und kabel eins (4,7 Prozent).

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/24280
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZDF: «Harry Potter» siegt überraschend schwachnächster ArtikelDas große Herman-Drama, Kirchs Comeback und der Streits ums Nazometer
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Leslie Jordan beim Hunker Down Radio
"The Memphians" - das neue Album von Dale Watson wird rein instrumental. Via Apple Music Country können sich Hörer des Hunker Down Radio ab dem 28.... » mehr

Werbung