US-Fernsehen

ABC distanziert sich von schon bestellter «Stumptown»-Staffel

von

Als Grund werden Produktionsverzögerungen angegeben, die unterschiedliche Ursachen haben.

Der amerikanische Sender ABC hat nachträglich die Absetzung der mit Cobie Smulders besetzten Krimiserie «Stumptown» bekannt gegeben. Im frühen Sommer hatte der Kanal die bisher aus einer Staffel bestehende Serie um eine zweite Runde verlängert. Davon zieht man sich jetzt zurück. Grund für das nun erfolgte Aus: Produktionsverzögerungen. Diese wären unter anderem wegen Corona passiert, aber eben nicht nur.

Zu wissen ist: Im Juli holte die Serie eine neue Co-Showrunnerin an Bord, nämlich Monica Owusu-Breen, die auch schon für «Marvel’s Agents of SHIELD» arbeitete. Diese sorgte für neue inhaltliche Impulse und somit dafür, dass zahlreiche Bücher nochmals angepasst wurden. Ob diese Ausrichtung nun auf wenig Gefallen stieß, ließen US-Medien offen.

Sie erwähnten aber, dass die vielen Außen-Szenen der Serie und Takes mit Intimität wegen der geltenden Hygiene-Regeln viel Zeit (und Geld) gekostet hätten. Die neue Staffel der Serie wäre somit frühestens im April sendefertig gewesen – zu spät für den Sender ABC. Produktionshaus ABC Signature versucht nun, einen anderen Abnehmer für die Serie zu finden.

Kurz-URL: qmde.de/121436
Finde ich...
super
schade
10 %
90 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Die Bachelorette»: Melissa verteilt die Rosen ab Oktobernächster ArtikelSat.1 schiebt «Navy CIS» wieder auf den Dienstag
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung